Beuren Führung in Gebärdensprache im Freilichtmuseum

Beuren / swp 14.06.2018

In der Reihe der öffentlichen Führungen für Menschen mit Behinderung im Freilichtmuseum Beuren steht am Samstag, 23. Juni, um 16.30 Uhr eine Führung in Gebärdensprache auf dem Programm. Die Ausführungen der Museumsführerin Valeria Wenczel werden von der Gebärdensprachdolmetscherin Celine Vetter in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen, eine Anmeldung ist bis 15. Juni erforderlich.

Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die einstige bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt des Neckarlandes und der Schwäbischen Alb. Das Angebot richtet sich besonders an schwerhörige und gehörlose Menschen. Behinderte und nicht behinderte Menschen können gemeinsam an dem etwa einstündigen Rundgang auf dem Museumsgelände teilnehmen. Weitere Informationen zum Programm „Barrierefrei im Museum“ gibt es auf der Homepage des Museums. Parkplätze für Menschen mit Behinderung sind vorhanden. Von da aus ist ein barrierefreier Zugang zum Museumsgelände möglich.

Info Das Veranstaltungsprogramm kann kostenlos angefordert werden oder ist auf der Homepage des Museums zu finden. Das Freilichtmuseum ist bis 4. November Dienstag bis Sonntag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel