Metzingen Fortschritte im Schnee

Außerhalb der Skipiste haben die Schüler ebenfalls ihren Spaß.
Außerhalb der Skipiste haben die Schüler ebenfalls ihren Spaß. © Foto: Privat
SWP 04.03.2015
Ein besonderes Ereignis im Schuljahr ist für die Schüler der Neugreuthschule das Winterschullandheim in Garmisch Patenkirchen.

Sechs Tage waren 19 Schüler der Klassen 8 bis 10 mit ihren Lehrern Klaus Moser und Daniel Missbauer im Skigebiet "Garmisch-Classic" unterwegs.

Bei trübem Wetter fuhr die Neugreuthschule mit einem Bus in Metzingen los und kam nach viereinhalb Stunden Reisezeit bei Schneetreiben in Garmisch Partenkirchen an. Schnell war das Gepäck ausgeladen, nach oben an die Hütte transportiert und die schönen Zimmer bezogen. Nach einem reichhaltigen Frühstück am nächsten Morgen machten die fünf Neuanfänger am Übungshang schnell Fortschritte. Sie konnten bereits am zweiten Tag zusammen mit der Gruppe von fortgeschrittenen Skifahrern an den Liften längere Abfahrten bewältigen. Sogar die Tagesabschlussabfahrt auf einer schmalen, anspruchsvollen Ski-Route zurück zur Hütte stellte für keinen der Neuanfänger größere Probleme dar. Die folgenden Skitage verliefen ohne größere Schwierigkeiten, und die Schüler lernten schnell dazu, sodass am dritten Tag die ganze Gruppe gemeinsam das Skigebiet erkunden konnte. Das Essen war auch in diesem Jahr hervorragend, abwechslungsreich und in großen Mengen vorhanden. Der kostenlose Eistee und die Angebote an Teevariationen sowie Milch und Kakao schonten zusätzlich den Geldbeutel der Schüler.

Abends wurde auf der Hütte viel zusammen gespielt, geredet, gelacht und gemeinsam erlebt. Für die Lehrer ist es immer wieder eine tolle Erfahrung zu sehen, wie begeistert die Schüler bei der Sache sind, wie viel sie dazulernen und wie sie in dieser Woche enger zusammen wachsen.

Am Freitagmorgen stand nach einer kurzweiligen Woche die Abreise vor der Tür. In einem waren sich am Ende alle einig: Das Skischullandheim war ein besonderes, sehr schönes gemeinsames Erlebnis.

Schule und Schüler bedauerten, dass es der Schönbeinrealschule nicht möglich war, bereits in diesem Jahr ein gemeinsames Projekt mit der Neugreuthschule in Garmisch Partenkirchen durchzuführen und hoffen, dass es vielleicht im nächsten Jahr klappt.