Metzingen Flüchtlinge in Sportvereine

Metzingen / SWP 22.02.2016
Kürzlich hat "Mobile" Einladungen an Vereine und Sportgruppen verschickt zu einer Diskussionsrunde darüber, inwieweit diese bereit wären, jugendliche Asylbewerber und Flüchtlinge gelegentlich in ihren Trainingsbetrieb aufzunehmen. Dazu wurde auch die Asylgruppe eingeladen.

Kürzlich hat "Mobile" Einladungen an Vereine und Sportgruppen verschickt zu einer Diskussionsrunde darüber, inwieweit diese bereit wären, jugendliche Asylbewerber und Flüchtlinge gelegentlich in ihren Trainingsbetrieb aufzunehmen. Dazu wurde auch die Asylgruppe eingeladen. Dieses Treffen findet nun am Montag, 29. Februar, um 19.30 Uhr in Metzingen im Klosterhof statt. Hier soll dann erörtert werden, wie solche Angebote aussehen und organisatorisch durchgeführt werden könnten. "Mobile" würde bei Bedarf Hilfestellung bei den ersten Kontaktaufnahmen anbieten. Dies wäre ein weiterer wichtiger Schritt für die Jugendlichen auf ihrem Weg in die Integration.

Sport ist eine gute Gelegenheit, Kulturunterschiede und Sprachschwierigkeiten "spielend" zu überwinden. "Mobile" freut sich auf zahlreiche Teilnehmer zu dieser Diskussionsrunde. Weitere Anmeldungen können noch bis Mitte dieser Woche telefonisch (Anrufbeantworter)

oder per E-Mail erfolgen.

Ein kleiner Hund sucht Begleitperson, die am späten Vormittag kurze Spaziergänge mit ihm unternehmen möchte. Tierliebe Spaziergänger können sich auch in diesem Fall gerne bei Mobile melden.

Info Das Mobile-Büro hat jeden Mittwoch und Samstag (hinter der Festkelter) von 9 bis 12 Uhr geöffnet oder man spricht auf Band, Telefon: (0 71 23) 38 14 94. E-Mail: info@mobile-metzingen.org, www.mobile-metzingen.org.

Themen in diesem Artikel