Filmspaß Filme schauen und vom „Ku-Kuh-Kuchen“ naschen

Filmeschauen in der Halle statt an der frischen Luft: Die Bempflinger Kinomacher mussten umziehen.
Filmeschauen in der Halle statt an der frischen Luft: Die Bempflinger Kinomacher mussten umziehen. © Foto: Mara Sander
Bempflingen / swp 12.09.2017

Der Vereinsname „Kultur Kurios Kleinbettlingen“ als Veranstalter war am Samstagabend wieder Programm: Fast 100 Zuschauer waren „unterwegs mit Jacqueline“, einer ganz besonderen Kuh.

Statt Filmeschauen unter freiem Himmel wurde das Bempflinger Open Air Kino allerdings wetterbedingt in die Turnhalle verlegt. „Wir hätten es gerne draußen gemacht, aber der Regen verdirbt uns den Kinospaß nicht“, so Bürgermeister Bernd Welser, der an der Kinokasse trotz des Wetters gut zu tun hatte.

„Die Zuschauerzahlen sind auch bei besserem Wetter ähnlich“, freute sich Organisator Klaus Kreutzberg von „Kultur Kurios“. Der Verein veranstaltet seit fünf Jahren in Zusammenarbeit mit dem Kinomobil den Kinoabend zum Ferienende, normalerweise im Schulhof. Dort gab es aber auch bei diesem Wetter das passende Ambiente, zum Beispiel den „Ku-Kuh-Kuchen“, und natürlich Popcorn. „Das muss sein, Kino ohne Popcorn geht gar nicht“, meinten einige Besucher.

So wurde es eine gemütliche und gleichzeitig abenteuerliche Reise auf der Leinwand mit der schönen Kuh Jacqueline, die eines algerischen Bauern ganzer Stolz ist.

Die Dorfgemeinschaft verhilft ihm zur Verwirklichung seines Traums, die Kuh auf der Landwirtschaftsmesse in Paris zu präsentieren. Gleichzeitig lachen und berührt sein, das ist möglich bei dem Film über Menschlichkeit, Freundschaft und der Verwirklichung eines Traums. Die vierbeinigen Hauptdarsteller in der französische Komödie haben alle auch in Bempflingen schnell ins Herz geschlossen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel