Bei einem Brand eines Wohnhauses am Kelterplatz ist am Donnerstagmorgen eine Frau schwer verletzt worden.

Autofahrer entdeckt Feuer und rettet Bewohnerin

Ein Verkehrsteilnehmer hatte das offenbar in einer der Erdgeschosswohnungen des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses ausgebrochene Feuer entdeckt und gegen 6.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert. Gemeinsam mit einer weiteren Person betrat der Mann das Gebäude, wo die beiden Helfer auf die 63-jährige Bewohnerin der betreffenden Wohnung trafen und sie ins Freie brachten. Drei weitere Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Fünf-Parteien-Haus aufgehalten hatten, konnten das Haus selbstständig verlassen und blieben unverletzt.

Frau erleidet Rauchgasvergiftung

Die 63-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst mit einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik eingeliefert, wo sie stationär behandelt wird. Der an dem älteren Gebäude durch direkte Brandeinwirkung und Rauchgasniederschlag entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Brandursache noch unklar

Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache aufgenommen. Das Gebäude ist nach derzeitigem Stand zumindest teilweise nicht mehr bewohnbar.