Metzingen Feiern zwischen den Reben: Aktionstag im Weinberg

Zum fünften Mal gibt es in Metzingen einen Weinkulturtag. Dieses Mal wird wieder auf dem Weinberg gefeiert.
Zum fünften Mal gibt es in Metzingen einen Weinkulturtag. Dieses Mal wird wieder auf dem Weinberg gefeiert. © Foto: Archiv/Thomas Kiehl
Metzingen / Regine Lotterer 21.08.2018

Wenn der Herbst zum ersten Mal ganz sachte seine Fühler ausstreckt und die sommerliche Hitze langsam angenehm milden Sonnentagen weicht, ist in Metzingen Zeit für den Weinkulturtag. Er soll Einheimische wie Tourist en auf den Geschmack des heimischen Rebensaftes bringen, Wissen über den Weinbau vermitteln und selbstredend allen Gästen genussvolle Stunden bescheren. Zum fünften Mal bitten die Organisatoren am Sonntag, 2. September, zu diesem Aktionstag, gefeiert wird am und auf dem Metzinger Weinberg. Der Dreh- und Angelpunkt ist am Ostlandkreuz zu finden, von dort aus sind die Besucher eingeladen, auf dem oberen Traufweg zu flanieren, den herrlichen Ausblick ins Tal zu genießen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Was auf die Teller kommt, harmoniert dabei bestens mit den guten Tropfen, die im Ausschank sind: „Alles soll zum Thema Wein passen“, betont Jochen Krohmer, Geschäftsführer der Metzingen Marketing und Tourismus GmbH, die den Erlebnistag gemeinsam mit weiteren Partnern auf die Beine stellt. Kosten dürfen die Gäste beispielsweise Forellenfilets, Rauchfleisch vom Wildschwein oder Zwiebelkuchen. Wahrscheinlich können die Besucher dazu auch frisch gepressten Traubensaft genießen, schließlich dürfte die Lese am 2. September bereits begonnen haben.

Eine Hockete soll der Kulturtag freilich nicht sein, wie Krohmer betont: „Wir wollen die Besucher informieren, sensibilisieren und aktiv einbinden.“ Aus diesem Grund sind zum einen Anbieter mit regionalen Produkten vor Ort, die sich entlang des Traufwegs präsentieren. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, sich verschiedenen Touren anzuschließen: Zwei Mal geht es mit den Experten auf den Weinerlebnisweg, ebenfalls zwei Mal besteht die Chance, sich bei einem Schnupper-Lach-Spaziergang zu entspannen. Außerdem dürfen die Besucher eine kleine Runde mit einem E-Bike drehen.

Depot wird eingeweiht

Weil direkt am Weinberg nur wenig Parkplätze zu finden sind, bieten die Organisatoren erstmals einen kostenlosen Shuttleservice zum Ort des Geschehens an. Das Fahrzeug dreht den gesamten Tag über seine Runden, Ein- und Aussteigen können die Passagiere am Weinbaumuseum am Kelternplatz, am Parkplatz beim Rewe in der Nürtinger Straße, am so genannten Grünen Häusle an der Neuffener Straße, am Parkplatz auf dem Weinberg sowie am Falkenberghaus. Auch Toiletten sind entlang der Strecke zu finden. Am Ostlandkreuz ist ein Infopunkt eingerichtet. Hier starten zudem die beiden Lach-Spaziergänge, auch die E-Bike-Touren beginnen dort.

Die Touren auf dem Weinerlebnisweg nehmen ihren Anfang dagegen am Grünen Häusle, das an diesem Tag offiziell eingeweiht wird. Der Förderkreis Metzinger Keltern (FMK) hat das ehemalige Wasserreservoir der Stadt saniert und zu einem Depot umgebaut. Der Verein lagert dort Gerätschaften, die im Weinbaumuseum nicht ausgestellt sind.

Seit 2014 gibt es die Möglichkeit, im Rahmen des Aktionstages etwas über die Weinbautradition in der Kelternstadt zu erfahren. Die Organisatoren wollen indessen keine graue Theorie vermitteln, weswegen sie die Gäste stets dorthin bitten, wo die Reben auch gedeihen: „Wein schmeckt dort am besten, wo er entsteht“, sagt Waltraud Schweitzer von der MMT. Zum Organisationsteam gehört neben der MMT, der Weingärtnergenossenschaft, dem FMK, dem Kelternverein Neuhausen und dem Verschönerungsverein übrigens auch der Förderkreis Obstbaumuseum Glems. Das, betont MMT-Geschäftsführer Jochen Krohmer, hat einen guten Grund: In Glems wurden einst Rebstöcke kultiviert, gekeltert wurden die Trauben im heutigen Museum.

Infos rund um den Weinerlebnistag

Der fünfte Metzinger Weinkulturtag ist am Sonntag, 2. September, von 11 bis 18 Uhr. Gefeiert wird rund um den Weinerlebnisweg Metzingen. Vom Weinbaumuseum am Kelternplatz fährt ein kostenloser Shuttlebus zum Weinberg. Die weiteren Haltestellen sind: Nürtinger Straße 63, Rewe-Markt, Neuffener Straße, Grünes Häusle, Weinbergparkplatz am Ostlandkreuz, Falkenberghaus. Der Shuttlebus wird je nach Verkehrslage etwa 20 Minuten benötigen, um eine Runde zu absolvieren. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Geführte Touren auf dem Weinerlebnisweg starten um 12.30 Uhr und um 14.30 Uhr am Grünen Häusle. Schnupper-Lach-Spaziergänge beginnen um 12 Uhr und um 15 Uhr am Ostlandkreuz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel