Neckartenzlingen Feiern am Neckar und in der Ortsmitte

Eines der Highlights am Dorffest: Eine Floßfahrt auf dem Neckar.
Eines der Highlights am Dorffest: Eine Floßfahrt auf dem Neckar. © Foto: Privat
Von Anja Weiß 06.07.2018

Es war im Jahr 1978, als ein Hochwasser in Neckartenzlingen für schwere Schäden sorgte. Umgehend wurden Schutzmaßnahmen ergriffen, um so etwas künftig zu verhindern. 1982 waren Hochwasserschutz und Neckarsteg fertig gestellt. Aus Freude darüber wurde in der alten Ortsmitte und damit in unmittelbarer Nähe zum Neckar ein Fest gefeiert. Das findet seitdem jedes  Jahr statt, der Ursprung sei aber vielen nicht mehr  bekannt, sagt Bettina Schöllhorn, stellvertretende Hauptamtsleiterin von Neckartenzlingen. Darum wird in diesem Jahr im Flyer eigens auf die Hintergründe hingewiesen. Außerdem ist das Fest bis heute in unmittelbarer Nähe zum Neckar,  einige Programmpunkte finden sogar im und am Wasser statt.

Kinder im Fokus

So gibt es als Neuerung in diesem Jahr die Gelegenheit, selbst ein Floß zu bauen, am Samstag wird von 16 bis 19 Uhr ein Seminar angeboten, und natürlich kann man es im Anschluss gleich testen. Am Sonntag ist dann wieder das beliebte „Nabada“, egal ob auf Luftmatratzen, Booten oder Waschzubern: der Fantasie der Teilnehmer sind wieder keine Grenzen gesetzt.  In den „Walking Waterballs“ am Sonntag  können die Besucher ihre Geschicklichkeit erproben und sich im kühlen Nass erfrischen. „Ein ganz besonderes Erlebnis ist auch eine Floßfahrt auf dem Neckar“, betont Schöllhorn. Den Schwerpunkt des Festes haben die Veranstalter in diesem Jahr auf die Kinder und Jugendlichen gelegt, was man dem Programm auch anmerkt.

Neben Karussell, Bungee-Jumping, Hüpfburg, Calisthenics-Workshop  und Go-Karts gibt es wieder die beliebte Spielstraße, die dieses Jahr erstmalig am Sonntagnachmittag stattfindet. Auch gibt es zum ersten Mal den Programmpunkt „Werbering rockt“: Am Samstagnachmittag zeigen die Kinder der Musikschule Vivo ihr Können, abends tritt dann Inhaber und Werbering-Vize Sebastian Jacik mit seiner Band auf und heizt den Besuchern bis 23 Uhr ein. Zum Abschluss des ersten Festtages gibt es dann das traditionelle Feuerwerk. Auch der Sonntag steht mit Familiengottesdienst, Kinderumzug (Motto „Tierisch gut“), Spielstraße und  Bewirtung nochmal ganz im Zeichen der Familie. Jung und Alt können den Tag in der Ortsmitte und an den Ufern des Neckars genießen.

25 Jahre Partnerschaft

Aber auch die Städtepartnerschaft mit der ungarischen Stadt Komló hat in diesem Jahr einen besonderen Platz: Denn in diesem Jahr wird das 25-jährige Jubiläum gefeiert, eine Delegation mit rund 60 Personen ist bereits gestern angereist, erzählt Schöllhorn. Nach der Eröffnung des Dorffestes gibt es am Samstag um 14 Uhr einen offiziellen Festakt zu diesem Jubiläum, um 15.30 Uhr wird dann im Rathaus die Ausstellung „25 Jahre  Städtepartnerschaft  Komló – Neckartenzlingen“ eröffnet.

Das Programm für das Dorffest im Überblick

Samstag, 7. Juli
12 Uhr: Beginn der Bewirtung.
14 Uhr: Jubiläumsfeier zur 25-jährigen Städtepartnerschaft mit Komló und Dorffesteröffnung vor dem Rathaus. Anschließend (etwa 15.30 Uhr) Eröffnung der Ausstellung zur Städtepartnerschaft in der „Galerie im Rathaus“.
16 bis 19 Uhr:  Floßbauseminar am Neckar,  
ab 16.30 Uhr „Werbering rockt“.
23 Uhr: Feuerwerk.
Sonntag, 8. Juli

9.30 Uhr: Gottesdienst in der Martinskirche.
11.30 Uhr: Festumzug.
13 bis 17 Uhr: Spielstraße.
13 bis 18 Uhr: Walking Waterballs.
14 bis 16 Uhr: Calisthenics-Workshop.
18 Uhr: Ende des 36. Neckartenzlinger Dorffestes.
Zusätzliche Angebote:
Bungee-Trampolin, Kinderkarussell, Floßfahrten, Go-Karts, Stände der Vereine.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel