Metzingen Fba im Schwabenalter

Im "Musikgarten" können Kinder ab acht Monaten ihre ersten Erfahrungen mit Klangkörpern machen. Foto: Michael Koch
Im "Musikgarten" können Kinder ab acht Monaten ihre ersten Erfahrungen mit Klangkörpern machen. Foto: Michael Koch
Metzingen / MICHAEL KOCH 02.02.2013
40 Jahre besteht in diesem Jahr die Familienbildungsarbeit in Metzingen. Das Angebot der evangelischen Kirchengemeinde darf somit als etabliert gelten. Grundlage dafür ist das bewährte Kursprogramm.

Schlagworte wie Vertrauen, Verlässlichkeit oder Heimat werden beim Arbeitskreis Familienbildungsarbeit (Fba) der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Metzingen groß geschrieben. Und so greift man auch im Jubiläumsjahr zu großen Teilen auf bereits bekannte und mitunter lang existierende Kurse zurück, gespickt mit einigen Neuerungen.

Ein Beispiel für die Beständigkeit des Angebotes ist der Kurs "Gymnastik 70plus". Er startete einst als Angebot für Ältere, wurde dann zur "Gymnastik 60plus" und firmiert ab dem kommenden Kurshalbjahr (Februar bis Juli) als "Gymnastik 70plus", entsprechend der Mehrzahl der Kursteilnehmer, die zum Teil der Leiterin Ulrike Sippli schon seit Jahrzehnten die Treue halten. Sippli selbst geht in ihr 37. Jahr als Kursleiterin bei der Fba.

"Solche Beispiele an Beständigkeit findet man bei uns mehrere", sagt Albrecht Häußler, Geschäftsführer der Fba. "Für diese Konstanz sind wir unseren Kursleitern natürlich sehr dankbar."

Als "Herzstück" des neuen Frühjahrsprogramms, zu dem man sich ab sofort bei der Geschäftsstelle der Fba anmelden kann, bezeichnet Häußler die Mutter-Kind-Gruppen. Hierbei habe sich die Zusammenarbeit mit dem Storchennest ausgezahlt, mitunter wechseln von dort ganze Kurse zur Fba.

"Es hat sich gezeigt, dass die Kirche nicht die Ressourcen aufbringen kann, um ein Programm von der Wiege bis zur Bahre anzubieten. Deshalb sind solche Kooperationen für uns sehr wichtig", erklärt Häußler.

So bewährt Angebote wie bereits erwähnte Mutter-Kind-Kurse, Männerkochkurse, Selbstverteidigungskurse für Mädchen oder Gymnastikkurse sind, so kann Heidemarie Prax als geschäftsführende Sekretärin der Fba doch auch auf einige Neuerungen aufmerksam machen.

"Lebe leichter" ist zum Beispiel ein Kurs, um ein normales, ausgewogenes Essverhalten zu erlernen und somit auf natürliche Weise zu seinem Wunschgewicht zu kommen.

Weil die Zahl der Allergiker beziehungsweise der Zöliakie-Betroffenen immer mehr zunimmt, ist in diesem März erstmals der Kurs "Glutenfreies Backen" im Angebot.

Im Kurs "Landart" können Teilnehmende Inspirationen und Ideen sammeln, um danach Natur-Kunstwerke selbst zu gestalten. Ebenfalls neu ist "Klangfarben", ein Versuch, Töne und die Malerei miteinander in Einklang zu bringen.

Im Fba-Forum geht es in einem Dia-Vortrag über die Bildwerke im Naumburger Dom um "Predigten in Stein gemeißelt". Die Kunstfahrt geht in diesem Semester nach Schwäbisch Hall, unter anderem in die Kunsthalle Würth.

Auch Tübingen wird im Rahmen einer Stadtführung genauer unter die Lupe genommen. Der liturgische Abendspaziergang mit Pfarrerin Petra Frey startet hingegen bei seiner kommenden Auflage in Donnstetten.

Das eigentliche 40. Jubiläum der Metzinger Ortsgruppe der Fba, übrigens existiert auch der Arbeitskreis in diesem Jahr seit 25 Jahren, wird übrigens erst im Herbstsemester ab September gefeiert. Dann wird es einen Tag der offenen Tür und einige Sonderveranstaltungen geben.

Info Anmeldungen zu den Kursen nimmt ab sofort Heidemarie Prax im Gemeindebüro unter Telefon: (0 71 23) 9 20 30 oder sekretariat@fba-metzingen.de entgegen. Das komplette Kursprogramm ist auch unter www.kirche-metzingen.de abrufbar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel