Lebten wir in anderen Zeiten, wäre es am Donnerstag wieder soweit gewesen: Bürgermeister und Vorgesetzte hätten sich am frühen Morgen ihrer untersten Schublade bedient, um aus einem Kontingent an Modesünden die beschämendste aller Krawatten herauszuziehen – bereit für den Ansturm der Narre...