Metzingen Eine besondere Tradition der Grande Nation

Der französischen Lebensart sehr nahe kommen die Interessierten am Boules-Spiel, die sich einmal im Monat am Forsthof treffen. Foto: Privat
Der französischen Lebensart sehr nahe kommen die Interessierten am Boules-Spiel, die sich einmal im Monat am Forsthof treffen. Foto: Privat
SWP 27.09.2012

Ein Boule-Sonntag im Monat, das gehört seit mehreren Jahren zum sommerlichen Angebot des Partnerschaftsvereins Metzingen-Noyon.

Beim Metzinger Forsthof finden sich stets Vereinsmitglieder und interessierte Gäste ein und widmen sich in ungezwungener Spiellaune dem Kugelspiel. Es wird auf die am weitesten verbreitete Spielversion namens Pétanque zurückgegriffen. Die Grundregeln sind einfach und auch für Freizeitspieler leicht umzusetzen.

Der Partnerschaftsverein möchte mit diesem Angebot über die partnerschaftlichen Begegnungen hinaus die Möglichkeit bieten, mit einer besonderen Tradition des französischen Nachbarlandes in Berührung zu kommen. Revierförster Ulrich Notz stellt hierfür stets großzügig den Hof des Metzinger Forsthofs zur Verfügung, dessen vorhandener Belag sich sehr gut fürs Kugelwerfen eignet. Bei spätsommerlichen Temperaturen kamen beim letzten Treffen 18 Teilnehmer zusammen, die sich in mehrere Mannschaften aufteilten und versuchten, ihre Kugeln gekonnt in die jeweils beste Position zu bringen.

Meist reicht die Zeit bei diesen Treffen für zwei Spielrunden. Es folgt in lockerer Atmosphäre ein gemütliches Beisammensein, bei dem bei einem Gläschen französischen Wein Erfahrungen und Informationen über Frankreich, über Themen rund um das partnerschaftliche Programm und über Buntgemischtes ausgetauscht werden.

Entscheidend für das Stattfinden der Boule-Treffen ist allerdings immer das Wetter: Bei Regen muss der stets rechtzeitig in der Zeitung bekannt gegebene Termin leider ausfallen. Das für die diesjährige Spielsaison letzte vorgesehene Treffen ist bei ordentlicher Witterung der 21. Oktober.