Beuren Eine Ausbildung ist Grundstein für und Schlüssel zur Zukunft

SWP 12.11.2014

Mit einer Ausbildung legen Jugendliche einen wichtigen Grundstein für ihren beruflichen Werdegang. Richtig durchstarten können sie mit einer Lehre beim Unternehmen Elero mit Hauptsitz in Beuren. Bereits seit Jahren bildet der Antriebs- und Steuerungshersteller eigenen Nachwuchs aus. "Unsere Azubis erhalten viel Input in Theorie und Praxis. Davon profitieren auch wir als Unternehmen. Gute Mitarbeiter sind für uns schließlich der Schlüssel zum Erfolg", sagt Elero-Geschäftsführer Jochen Lütkemeyer. Die Azubis durchlaufen alle für ihren Beruf relevanten Bereiche. Gegen Ende arbeiten sie in der Abteilung, die zum Thema ihrer Facharbeit passt und in die sie später auch oft übernommen werden.

Aktuell kann man sich bei Elero als Industriekaufmann, Mechatroniker und zur Fachkraft für Lagerlogistik ausbilden lassen. Voraussetzungen sind gute Noten, Motivation und technisches Interesse. Geeignete Kandidaten werden zum persönlichen Vorstellungsgespräch und Einstellungstest eingeladen. Ist der Vertrag in trockenen Tüchern, sind die Azubis abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule. Die kaufmännischen Lehrlinge lernen drei Monate lang die Produktion und anschließend alle Abteilungen der Verwaltung kennen. Zur Lehre in Mechatronik gehören eineinhalb Jahre Berufspraxis bei der Maschinenfabrik Heller in Nürtingen. Um das "Wir-Gefühl" unter den jungen Kollegen zu fördern, gibt es zudem oft gemeinsame Aktionen. Im September haben wieder fünf neue Azubis ihre Ausbildung begonnen.