Neckartenzlingen Ein Unglück kommt meistens zu zweit Michael Kramer liest in der Ortsbücherei

Neckartenzlingen / SWP 13.10.2014
Der in Neckartailfingen geborene Autor Michael Kramer hat in Begleitung am Klavier von Lara Riegraf und Emily in der Ortsbücherei gelesen.

Gut vierzig Besucher waren der Einladung des ehrenamtlichen Teams der Ortsbücherei gefolgt. Begleitet wurde Michael Kramer von den Schülerinnen Emily Fischer und Lara Riegraf am Klavier. Mit ihrer einfühlsamen Musik eroberten die beiden jungen Pianistinnen die Herzen der Anwesenden.

Eine alltägliche Geschichte, die von der Müllentsorgung handelt, brachte die Zuhörer gleich zu Anfang zum Schmunzeln, hatte doch fast jeder Ähnliches erlebt. Mit feiner Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen gelingt es Michael Kramer nicht nur in dieser Geschichte, alltägliche Dinge zu einer spannenden Geschichte zu formen. Der Zuhörer kann sich sofort identifizieren und regelrecht ins Geschehen einzutauchen.

Die Liebe zweier älterer Damen, die auf den Liebhaber ihrer Jugend treffen, beschreibt die Geschichte "Kurz vor dem siebenten Himmel". Am Spannungshöhepunkt gab es ein Schokoladenherz für jeden Zuhörer und die Tanzmusik zur Geschichte.

Michael Kramer las aus seinem Buch: "Einmal blüht die Herbstzeitlose", in dem er auch sehr viel berufliche Erfahrungen verarbeitet hat. Das zeigt sich auch in der sehr berührenden Geschichte "Die Stimme des anderen". Darin erzählt Michael Kramer das Schicksal eines Mannes, der sich nach einem Schlaganfall nicht mehr äußern kann.

Aber mit Tränen in den Augen möchte Michael Kramer seine Zuhörer nicht nach Hause gehen lassen. Mit den Erfahrungen eines jungen Studenten, der seine Schwierigkeiten mit der Liebe und der schwäbischen Kehrwoche hat, zaubert er wieder ein Lächeln auf die Gesichter der Anwesenden. "Es könnte immer so weitergehen, man mag gar nicht mehr aufstehen", meinte eine Zuhörerin am Ende der Lesung und sprach sicherlich den meisten Anwesenden aus der Seele.