Freizeit Ein Hit auf dem Schulhof

Die Schüler sind begeistert von den Fidget Spinner.
Die Schüler sind begeistert von den Fidget Spinner. © Foto: dpa/Boris Roessler
Pliezhausen / Oreli, Fabricio, Leandro,  Jan-Pascal, Felix, Luis, Lias 07.07.2017

Ein neues Spiel begeistert seit einiger Zeit auch die Schüler an der Gemeinschaftsschule in Pliezhausen: Tri Finger Spinner, Fidget Spinner oder auch Hand- und Fingerspinner. Dieser kleine Kreisel ähnelt einem Propeller, den man zwischen zwei Fingern spannt und dreht. Er soll Stress abbauen und helfen, dass man sich konzentrieren kann. Auch wir drehen ihn mit Begeisterung.

 20 Jahre lang war er unbekannt und nun ist er der Hit. Die Preise reichen von 5 bis 50 000 Euro. Auf der gesamten Welt ist er beliebt und viele Menschen kaufen ihn. Weltweit wurden schon zehn Millionen Stück verkauft. Es gibt ihn in vielen Läden und über das Internet. In der GMS Pliezhausen hat fast jedes zweite Kind einen Fidget Spinner. Ein normaler Fidget Spinner kann sich bis zu fünf Minuten drehen, ein guter Spinner dreht sich bis zu zwölf Stunden. Es gibt verschiedene Tricks, die man mit ihm machen kann, zum Beispiel „Basic Spinner hand transfer“, „Spinner transfer“, „Spinner hand twist“, „Spinner around the back trick“ und „Spinner swop“.

Der Fidget Spinner hat vier Kugellager. Er besteht aus Metall oder Plastik, es gibt ihn in allen Farben und Formen und manche leuchten im Dunkeln.

Viele Menschen benutzen ihn, um Stress abzubauen. Er wurde in Amerika erfunden, weil so viele Kinder am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS)  leiden. .