Ehrenamt Ehrung für herausragendes Engagament

St. Johanns Bürgermeister Florian Bauer mit den Geehrten Hans Brändle und Roland Berger (von links).
St. Johanns Bürgermeister Florian Bauer mit den Geehrten Hans Brändle und Roland Berger (von links). © Foto: Privat
Würtingen / Alexander Thomys 17.05.2018

Die Auszeichnung herausragenden ehrenamtlichen Engagements stand am Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung in Würtingen. St. Johanns Bürgermeister Florian Bauer konnte gleich zwei Personen mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg und der von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichneten Verleihungsurkunde auszeichnen: Hans Brändle und Roland Berger.

Der Gächinger Ortsvorsteher Hans Brändle wurde zuvor schon für sein langjähriges Engagement als Gemeinderat ausgezeichnet, nun stand sein Amt als Vorstand des Vereins für Motorsport und Freizeit Gächingen im Vordergrund der Ehrung. Seit 1987 steht Brändle dem 122 Mitglieder starken Verein vor, zu dessen Gründungsmitgliedern er gehört. „Ohne das Engagement von Hans Brändle könnte so manche Veranstaltung des Vereins nicht durchgeführt werden“, lobte Bürgermeister Florian Bauer das Wirken des 56-Jährigen. Brändle wirkte zudem auch als Sprecher der St. Johanner Vereine.

Roland Bergers Leidenschaft im Ehrenamt gehört dem Musikverein Upfingen. Seit 1980 ist der 57-Jährige aktives Mitglied der Upfinger Musiker, die ihn im vergangenen Jahr zum Ehrenmitglied ernannten. „Roland Berger war bei der Planung und Organisation von Auftritten, Festen und sonstigen Veranstaltungen maßgeblich beteiligt. Er setzte sich vor allem für die Förderung und Integration junger Musiker im Verein ein“, begründete Schultes Bauer die Auszeichnung des Landes, die für Berger nicht die erste Ehrung ist: So erhielt der Musiker beispielsweise bereits die Fördermedaille in Gold mit Diamant und Ehrenbrief vom Blasmusikverband Baden-Württemberg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel