Metzingen Durch Malen den Krieg überlebt

SWP 24.09.2012

Vor einigen Wochen wurde von Mobile ein Aufruf "Interesse am Malen" veröffentlicht. Daraufhin hat sich ein 89-jähriger Herr gemeldet, der dem Malen von russischen Soldaten das Überleben in der russischen Kriegsgefangenschaft verdankt. Der junge Mann bemühte sich ohne über große Vorkenntnisse zu verfügen, Porträts anzufertigen denen manchmal Orden hinzugefügt wurden, die der betreffende Soldat gar nicht bekommen hat. In der Regel brachte die Arbeit eine Scheibe Brot oder ein paar Zigaretten ein. Was dort aus der Not heraus geboren wurde, hat sich bei dem Hobbymaler zu einer Kunst entwickelt.

Inzwischen sammelte sich eine Vielzahl von Bildern an, die die durchaus öffentliche Beachtung verdient. Um dem bemerkenswerten Mann eine Würdigung seiner Arbeit zu ermöglichen sucht das Vermittlungsbüro Menschen die zusammen mit Mobile eine entsprechende Präsentation arrangieren. Der Zeitaufwand für ein Mitmachen ist gering. Ein vorbereitendes Gespräch, bei dem sich das Vermittlungsbüro helfend einschaltet reicht aus, um die Ausstellung zu konzipieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Mobile freuen sich über entsprechendes Interesse.

Das Mobile-Büro hat jeden Mittwoch und Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Oder man spricht auf Band. Telefon: (0 71 23) 38 14 94. E-mail: info@mobile-metzingen.de. Internet-Adresse: www.mobile-metzingen.de.