Grafenberg Drei Kandidaten für Bürgermeisteramt in Grafenberg

Grafenberg / CE 11.06.2013
Drei Kandidaten wollen Bürgermeister Holger Dembek in Grafenberg beerben. Am Montagabend um 18 Uhr lief die Bewerberfrist für die Bürgermeisterwahl in Grafenberg am 7. Juli ab.

Beworben haben sich der 47-jährige Hannoveraner Industriekaufmann Michael Eckardt, Mitglied der Partei "Nein!-Idee"; der 29-jährige Verwaltungsjurist Sebastian Honschek, der CDU-Mitglied ist, jedoch als überparteilicher Bewerber ins Rennen geht; die 31-jährige parteilose Diplom-Verwaltungswirtin Annette Bauer aus Mittelstadt.

Kandidat Michael Eckardt bewirbt sich am selben Tag, dem 7. Juli, auch um den Bürgermeisterposten in Pliezhausen. Er hat jedoch bereits im Vorfeld erklärt, dass er im Falle einer Wahl das Amt nicht antreten werde. Der Gemeindewahlausschuss tagt heute Abend vor der Gemeinderatssitzung und klärt ab, ob alle Bewerber die Formalitäten erfüllen und zur Wahl zugelassen werden können.

Wer von den drei Kandidaten die Nachfolge von Bürgermeister Holger Dembek antritt, entscheidet sich am 7. beziehungsweise am 28. Juli bei einem möglichen zweiten Wahlgang. Der Gemeinderat will am heutigen Abend auch den Termin und die Modalitäten für die zentrale Bewerbervorstellung festlegen. Erreicht beim ersten Wahlgang kein Bewerber die absolute Mehrheit, muss drei Wochen später nochmals gewählt werden. Den Grafenbergern dürfte also ein spannender Wahlsommer ins Haus stehen.

Bürgermeister Holger Dembek lenkt die 2600-Seelen-Gemeinde seit 32 Jahren und zählt zu den dienstältesten Bürgermeistern im Landkreis.