Phantasievoll und farbenfroh haben die beiden Gruppen, die jeweils eine Woche im Rahmen des Ferienprogramms auf der Bleiche betreut wurden, je zwei Bilder gestaltet. Sie haben die Motive gewählt und gezeichnet, aus Holz zugesägt und angemalt. Thema war dabei, die Natur zu erleben, erklärt Anette Odigie, die als Kunsttherapeutin das Projekt betreute.

Die teilnehmenden Kinder, im Alter von sechs bis zwölf Jahren, haben ihre Ideen zum Thema ausgelebt. Da gibt es Blumen, Tiere, Menschen und Traktoren, die einen bunten Eindruck vom Leben in und mit der Natur geben.

Die Gruppe war fleißig und hat in den zwei Wochen noch andere Objekte gefertigt. So verzieren jetzt bunte Gesichter den Turm der Rutsche auf dem Hof der Bleiche.

Auf dem Asphalt wurde ein buntes Signalzeichen gemalt, das verhindern soll, dass hier geparkt wird. Jedes Kind hat zudem ein Objekt gestaltet, das mit nach Hause genommen werden konnte. Federführend leiteten Christine Thomas und Anette Odigie als Kunsttherapeuten sowie Anike Schöllhammer von der Bruderhaus-Diakonie das Ferien-Projekt.

Diverse freiwillige Helfer unterstützten den Ablauf, denn neben den künstlerischen Aktivitäten standen Ausflüge und Besichtigungen auf dem Programm.

Für alle Teilnehmer, ob mit oder ohne Behinderung, waren die Tage eine interessante, spannende Zeit mit der Gelegenheit, einander näher kennen zu lernen.

Getragen wird das Angebot von den Gemeinden Dettingen und Metzingen, wo es im Ferienprogramm zu buchen war, von den "offenen Hilfen" im Ermstal und der Firma Elring Klinger, die ihren Mitarbeitern das Projekt als Ferienbetreuung für die Kinder angeboten hatte.

Daneben hat der Automobilzulieferer Elring Klinger auch das Betreuerteam unterstützt. Zwei Auszubildende, Adrian Maidl und Christian Gunesch, wurden freigestellt und unterstützten die Arbeit der Erzieher und Kunsttherapeuten auf dem Biohof Bleiche.

Beide sind sich einig, dass der Einblick in eine ganz andere Arbeitswelt, als die an Werkbank und Computer und der Blick in die anstrengende Arbeit der Erzieher, eine gute Erfahrung war.