Neckartenzlingen Die Kläranlage wird umgebaut

Das Klärwerk in Neckartenzlingen wird umgebaut. Foto: Gudrun Schmied
Das Klärwerk in Neckartenzlingen wird umgebaut. Foto: Gudrun Schmied
Neckartenzlingen / GUDRUN SCHMIED 28.11.2013
Größere Umbauten müssen an der Kläranlage der Gemeinde vorgenommen werden. Die Planungen wurden im Gemeinderat vorgestellt.

Das Planungsbüro iat-GmbH aus Stuttgart hatte den Umbau der Belebungsanlage, die dem Wasser Sauerstoff zuführt, sowie der zugehörigen Leitungen, Armaturen und Rührwerke ausgeschrieben und sieben Angebote erhalten.

Deren Preisspanne reichte von 142 000 Euro bis 202 000 Euro. Einstimmig vergab man die Arbeiten an die Firma Gesellschaft für Wassertechnik und Apparatebau in Nellingen, die das günstigste Angebot abgegeben hatte. Jetzt können die Zuschüsse beantragt und die Arbeiten ab März 2014 ausgeführt werden. Seit kurzem läuft im Klärwerk die neue Flockungsmittelstation im Probebetrieb und funktioniert gut, so die Fachleute.

Reine Formsache war die Änderung der Betriebssatzung des Eigenbetriebs Wasser. Schon in vorheriger Sitzung hatte man sich über die Erhöhung des Stammkapitals von 350 000 Euro auf 510 000 Euro verständigt und änderte den betreffenden Paragraphen der Satzung entsprechend.

Gemeinderätin Walburga Duong fragte die Verwaltung, nach welchen Richtlinien die Sporthalle der Gemeinden vergeben werden. Dies erfolgt, so die Antwort, nach der Reihenfolge folgender Kriterien: ob es sich um eine Hallensportart handelt, eine Sportart, die zumindest im Winter in der Halle ausgeübt wird, ob Vereine die sportliche Bildung von Jugendlichen und Erwachsenen fördern. Da kommerzielle Anbieter oder sonstige Aspekte zur Zeit nicht relevant sind, werden die ersten drei Kriterien berücksichtigt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel