St. Johann Deutscher Meister wird gesucht

Man muss auch anspruchsvolle Techniken beherrschen.
Man muss auch anspruchsvolle Techniken beherrschen. © Foto: Wagner Simon
St. Johann / swp 07.06.2018

In diesem Jahr richtet der Soifa-Bobby-Club St. Johann bereits zum zweiten Mal die Deutschen Speeddown Meisterschaften aus. Speeddown ist die moderne und technisch anspruchsvolle Form des Seifenkisten-Rennsports. Eine Szene von Enthusiasten reist von Rennen zu Rennen, um sich im möglichst schnellen Bergabfahren zu messen. Die besten deutschen Fahrer treffen sich am 30. Juni und 1. Juli im St. Johanner Teilort Würtingen, um den Deutschen Meister 2018 zu ermitteln. In verschiedenen Fahrzeug- und Altersklassen treten die Konkurrenten auf der Strecke, „vom Mond ra“ gegeneinander an.

Die spektakulären Spezialfahrzeuge, die normalerweise nur in Würtingen zu sehen sind, nehmen auch in diesem Jahr am Rennen teil. Außerdem geht es in der sogenannten Fun-Klasse um den Spaß: Es werden keine Bestzeiten bewertet, es geht um die Originalität. Das Publikum entscheidet, welche ausgefallene Kiste gewinnt. Am Samstagmorgen wird nach der technischen Abnahme der Fahrzeuge ab 11 Uhr der Rennbetrieb aufgenommen. Das Ende des ersten Renntages wird gegen 17.30 Uhr erwartet.

Anschließend steigt die Boxengassenparty im Festzelt am Würtinger Sportplatz mit Gute-Laune-Musik von den „Alb-Dudlern“.

Am Sonntag, dem Haupttag, wird das Rennen bereits um 10 Uhr fortgesetzt. Die Siegerehrung wird gegen 16 Uhr erwartet. Geboten wird zwei Tage lang emmisionsfreier Rennsport, denn alle Teilnehmer haben die selbe Antriebsleistung. Schaulustige haben freien Eintritt zur Rennstrecke. Die Bewirtung findet sich im Festzelt direkt an der Rennstrecke. Weitere Infos gibt es unter www.soifa-bobby-club.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel