Der berufliche Werdegang von Anika Sander war gradlinig: Direkt nach der Schule begann sie mit 16 Jahren in ihrer Heimat in Nordrhein-Westfalen eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, 2006 zog es sie ins Ermstal. Zunächst arbeitet sie im Hotel und Gasthaus Rössle, dann wechselte sie ans Bad Uracher Hotel Graf-Eberhard und nebenbei jobbte sie noch im Bistro Mühle. Zu viel Arbeit? Es scheint, als gäbe es das für Anika Sander nicht, denn sie brannte...