Kommentar Regine Lotterer zur Zukunft des Metzinger Kinos Das Luna darf nicht sterben

Metzingen / Regine Lotterer 19.06.2018

Falls im Luna tatsächlich die Lichter ausgehen, dann verliert die Kelternstadt nicht allein ein Kino, sondern eine ihrer wichtigsten Kultureinrichtungen, eine Institution, mit der Generationen von Metzingern wunderbare Erinnerungen verbinden. Viele haben im Luna ihren ersten Film gesehen und ihre Liebe zur Welt der bewegten Bilder entdeckt. Manche hatten dort ihr erstes Rendezvous, andere erinnern sich an Filme, die sie in angespannter Atemlosigkeit auf die Leinwand starren ließen. Das Luna war und ist ein Anlaufpunkt für alle Generationen. Der Jugend bietet sich hier die Chance, die großen Blockbuster direkt vor der heimischen Haustüre zu genießen. Die Älteren lieben an ihrem Luna die Filme, die sich jenseits des Mainstreams bewegen, die kleinen, feinen Autorenfilme, die es sonst nur in Tübingen oder Stuttgart zu sehen gibt. Hierher, in die vertraute, anheimelnde Atmosphäre des Lichtspielhauses in der Eisenbahnstraße wagen sich auch jene Metzinger, denen ein Weg in die größeren Städte zu weit ist oder gar zu riskant erscheint. Ohne Luna bleiben sie in Zukunft wahrscheinlich lieber allein zu Hause vor dem Fernseher sitzen. Eine traurige Vorstellung. Auch deshalb darf die Leinwand im Luna nicht für immer dunkel werden. Jetzt anklagend mit dem Finger auf die Volksbank zu zeigen, wäre freilich falsch. Selbstverständlich muss das Geldinstitut zuerst nach seinen Bedürfnissen schauen. Die Bank ist ein Wirtschaftsunternehmen, das Gewinne erzielen und sich zukunftsfähig aufstellen muss. Dafür braucht es Platz, und den gibt es auf dem Gelände, auf dem das Lichtspielhaus steht. Der Gedanke, das Kino in einen Neu- oder Umbau zu integrieren, könnte indessen den Ausweg aus dem Dilemma weisen. Der Bank trüge das ganz sicher den Beifall vieler Metzinger und Ermstäler ein. Und es gäbe vielleicht sogar Preise für ein einzigartiges Konzept, mit dem sich ganz prima um neue Kunden werben ließe.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel