15 weitere Deutsche aus dem besonders vom neuartigen Coronavirus betroffenen Gebiet in China sind zurück in der Heimat. Das Flugzeug war gegen 13.20 Uhr auf dem Stuttgarter Flughafen gelandet. Laut Auskunft des baden-württembergische Sozialministerium wurden die Rückkehrer unmittelbar nach der Landung medizinisch untersucht und dann isoliert in einem Hotel in Kirchheim unter Teck in der Nähe von Stuttgart untergebracht.

In der chinesischen Provinz Hubei aufgehalten

Sie hatten sich den Angaben zufolge in der chinesischen Provinz Hubei aufgehalten, zum Teil auch in der Provinzhauptstadt Wuhan. Von dort hatte die Coronavirus-Epidemie ihren Ausgang genommen.

Corona-Virus: Zwei Rückkehrer aus China in der Region „Es besteht kein Grund zur Panik“

Münsingen

14 Tage in Quarantäne

Alle 15 Rückkehrer seien in China auf das Coronavirus getestet worden, teilte das Ministerium mit. Die Tests seien negativ ausgefallen. Dennoch würden die Rückkehrer in Deutschland erneut untersucht und für 14 Tage in dem Hotel in Quarantäne bleiben. Die medizinische und psychologische Betreuung übernimmt den Angaben zufolge das Deutsche Rote Kreuz.

Notwendige Vorkehrungen getroffen

Baden-Württemberg habe in Erwartung der Rückkehrer „schon früh die notwendigen Vorkehrungen getroffen und ist gut vorbereitet“, erklärte Sozialminister Manne Lucha (Grüne). „Für die Bevölkerung besteht weiterhin kein Grund zur Sorge:“

Video Coronavirus: Immer mehr Tote in China