Stadt Metzingen sperrt Grünanlage Sehrwasen zugunsten von Heimbewohnern.
● Der Grund ist das direkt danebengelegene Pflegeheim vom Evangelischen Diakonissenring.

OB Ulrich Fiedler: „Ein Zeichen gelebter gesellschaftlicher Solidarität“.

Reutlingen

Park zwischen Buckenbühlstraße und Elsa-Brändström-Straße

Der kleine Park, der zwischen der Buckenbühlstraße und der Elsa-Brändström-Straße liegt, wird nämlich besonders gerne von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegeheims genutzt. Allerdings macht auch hier die Coronapandemie einen Strich durch die Rechnung. So kommt es oftmals beim Spazieren im Park zu Begegnungen mit anderen Personen, sodass das Risiko sich zu infizieren für die Senioren hoch ist.

Zeichen gelebter gesellschaftlicher Solidarität

Damit sich die Bewohnerinnen und Bewohnern in diesem Frühjahr sicher im Park aufhalten und bewegen können, hat die Stadt Metzingen nun eine eher ungewöhnliche Maßnahme ergriffen. „Uns ist es eine Herzensangelegenheit, dass sich die älteren Menschen jetzt wenn es Frühling wird auch an der frischen Luft bewegen können. Darum haben wir in Zusammenarbeit mit der Heimleitung einen Teil des Parks für die Öffentlichkeit abgesperrt.“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler. Für ihn sei das ein Zeichen gelebter gesellschaftlicher Solidarität, dass die Menschen in dieser Pandemielage für die schwächeren Personen ein Stück weit zurückstecken und Rücksicht auf sie nehmen.

Heimleiter Bernhard Feige zeigte sich erfreut über die städtische Absperrung zugunsten der Bewohnerinnen und Bewohner. „Bis der Impfschutz voll greift, sind wir froh über diese zusätzliche Sicherheit.“, betonte Feige. Gesperrt ist freilich nicht der gesamte Park, sondern nur der Teil um den Teich. Hier halten sich die Heimbewohnerinnen und –bewohner am liebsten auf.

Kostenloses Schnelltestangebot in Metzingen wird ausgeweitet

Eine weitere konkrete Maßnahme der Stadt Metzingen in der Corona-Pandemie: Das kostenlose Corona-Schnelltestangebot in der Festkelter  wird deutlich ausgeweitet. Ab nächsten Montag, 15. März 2021, wird
● täglich Montag bis Samstag jeweils von 9 bis 12 Uhr
● sowie zusätzlich dienstagabends von 18 bis 20 Uhr
getestet.