Brenz-Medaille: Geschenk und höchste Auszeichnung

SWP 16.12.2013

Silber und Bronze: Landesbischof Theo Sorg hat die Johannes-Brenz-Medaille 1992 zum ersten Mal verliehen - an den damaligen Erzbischof von Canterbury, Dr. George Carey. Seitdem verleihen die Bischöfe der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die Brenz-Medaille in Silber und Bronze. Die bronzene Medaille ist Geschenk und Ehrengabe. Die Brenz-Medaille in Silber gilt als höchste Auszeichnung der Landeskirche.

Entwurf: Auf der Vorderseite ist ein Kreuz zu sehen, außerdem ein Portrait des württembergischen Reformators Johannes Brenz (1499-1570). Die Rückseite der Medaille zeigt Säulen, die für die Prälaturkirchen Württembergs stehen. Auf den Säulen sind der Chor der Stuttgarter Stiftskirche, der Schmerzensmann am Hauptportal des Ulmer Münsters, die Wendeltreppe der Heilbronner Kilianskirche, eine Figur des Taufsteins der Reutlinger Marienkirche und eine Vase von der Fassade der Ludwigsburger Stadtkirche zu sehen.

Den Menschen zugewandt
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel