Metzingen Brandalarm: Räumung der Schönbein-Realschule

Metzingen / swp 07.11.2018

Einem aufmerksamen Lehrer ist es zu verdanken, dass am Dienstagvormittag in der Metzinger Schönbein-Realschule kein größerer Schaden entstanden ist. Noch vor Schulbeginn war er auf einen seltsamen Geruch in einem Flur aufmerksam geworden. Als dieser stärker wurde und parallel dazu eine leichte Rauchbildung im Flur erkennbar war, veranlasste die Schulleitung die Räumung der Schule sowie die Alarmierung der Feuerwehr.

Vorbildliches Verhalten der Schulleitung

Bei der Erkundung des Gebäudes entdeckten die Einsatzkräfte ein Steuergerät in einer Lampe, das zu brennen begonnen hatte. Die betroffene Lampe ist von der Feuerwehr komplett demontiert worden. Mit mehreren Lüftern hat die Feuerwehr anschließend frische Luft in das Schulgebäude geblasen und Messungen durchgeführt. Durch das vorbildliche Verhalten der Schulleitung hatte zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die rund 600 Kinder und die Lehrkräfte bestanden. Der Rettungsdienst, der in Bereitschaft stand, musste nicht tätig werden. Für die Feuerwehr, die mit einem Löschzug und einem Großlüfter sowie rund 30 Einsatzkräften tätig war, endete der Einsatz pünktlich zur ersten großen Pause. Die Schülerinnen und Schüler waren während des Einsatzes in der Turnhalle untergebracht worden.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel