Kommunalpolitik Bodenständig, weltoffen und mit trockenem Humor

Nach 14 Jahren scheidet Jürgen Fromhold auf eigenen Wunsch aus dem Metzinger Gemeinderat aus.
Nach 14 Jahren scheidet Jürgen Fromhold auf eigenen Wunsch aus dem Metzinger Gemeinderat aus. © Foto: Archiv
Metzingen / Regine Lotterer 22.07.2017

Nach 14 Jahren im Gemeinderat hat Jürgen Fromhold (SPD) das Gremium jetzt auf eigenen Wunsch verlassen. Für sein kommunalpolitisches Wirken ist er am Donnerstag auf vielfältige Weise gewürdigt worden. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler beschrieb Fromhold als einen Mann, der den Gemeinderat maßgeblich prägte und der einen erheblichen Anteil an der positiven Entwicklung der Stadt habe. Seine Meinung habe Fromhold stets kompetent und sachlich vorgetragen, wiewohl er sich vor kritischen Worten nicht scheue. Als überzeugter Sozialdemokrat habe Fromhold zudem das Profil der Metzinger Genossen geschärft und das Programm der SPD nachdrücklich vertreten, etwa mit der Forderung, sozialen Wohnraum in der Stadt zu schaffen. Darüber hinaus sei er für viele Vereine und Institutionen ein gefragter und kompetenter Gesprächspartner sowie ein engagierter Mitstreiter gewesen. „Ich zolle Jürgen Fromhold höchsten Respekt für seinen äußerst vielfältigen Einsatz für die Stadt“, betonte Fiedler. Eine sichtlich bewegte Ulrike Sippli dankte ihrem Fraktionskollegen für dessen „politischen Weitblick, sein Wissen und seine Fachkompetenz“. Talente, die nicht zuletzt in Fromholds Haushaltsreden Niederschlag gefunden hätten.

Namens des SPD-Ortsvereins fand Michael Giehrl ehrende Worte: Jürgen Fromhold sei ein Mensch, der Bodenhaftung und Weltoffenheit, Ernsthaftigkeit und trockenen Humor miteinander zu verbinden vermöge. Fromhold besitze zudem das Talent, Probleme von verschiedenen Standpunkten aus zu betrachten und behutsam abzuwägen. Angesichts des vielstimmigen Lobs zeigte sich Jürgen Fromhold dankbar und gerührt. Wer ihn kenne, der wisse, dass er nicht gerne aus dem Gemeinderat ausscheide. Dennoch habe er sich dazu entschlossen, Privatem und Persönlichem den Vorrang zu geben. Gemeinsam, sagt Fromhold, sei es dem Gremium geglückt, einiges zu entscheiden, „das Metzingen schöner und zukunftsfähiger gemacht hat“. Dafür, dass er als Gemeinderat über viele Jahre die Chance hatte, seine Heimatstadt mitzugestalten, sei er den Metzinger Bürgern und Wählern sehr dankbar.