Michael Ziegler, Gemeindereferent und Vorsitzender des Eine-Welt-Ausschusses des Kirchengemeinderates, begrüßte die Anwesenden und führte in den Film ein, den der Kölner Filmemacher Daniel Volmer im Frühjahr 2013 in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Talita Kumi e.V. Erftstadt-Lechenich in Quito gedreht hatte.

Vom Vorstand des Vereins war an dem Abend Daniel Dördelmann von Erftstadt nach Metzingen gekommen. Erst wenige Tage zuvor von seiner letzten Ecuador-Reise zurückgekommen, konnte er ganz aktuell vom derzeitigen Stand in der Einrichtung erzählen.

In dem regen Nachgespräch in der Medienakademie erfuhren die Interessierten mehr über die Entstehung des Projekts im Jahr 1987 und deren Begründerin, die deutsche Entwicklungshelferin Thekla Amen, die mit 77 Jahren immer noch täglich in den beiden Häusern der Einrichtung mitarbeitet. Berichtet wurde auch über die Zukunftsplanung des Vereins, die Finanzen, die große Unterstützung aus Deutschland und auch die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage im südamerikanischen Äquatorland Ecuador.

Am Ende des Abends konnte Daniel Dördelmann, zugleich Schatzmeister des Vereins, die Spenden der Kinobesucher in Höhe von 400 Euro und einen Scheck der katholischen Kirchengemeinde über 1000 Euro aus den Händen der Mitglieder des Eine-Welt-Ausschusses entgegennehmen.