Die B 297 zwischen Pliezhausen und der Auffahrt zur B 27 und die K 6764 von Rübgarten ins Neckartal werden ab kommendem Montag, 14. Januar, abschnittsweise gesperrt. Grund ist die Verkehrssicherung im angrenzenden Wald. Es sind Baumfällungen notwendig, da in einigen Abschnitten der Wald zuletzt vor fast 20 Jahren durchforstet worden ist und zahlreiche Bäume an den Steilhängen des Neckartales der Straße zu nahe kommen.

Arbeiten dauern acht Wochen

Die Sperrung dauert voraussichtlich insgesamt acht Wochen. Zunächst wird der Abschnitt von Pliezhausen bis zur Neckarbrücke Altenburg gesperrt, im Anschluss daran die Wilhelmstraße zwischen Pliezhausen und Rübgarten. Als zweiter Abschnitt wird zwischen Altenburg und der Abzweigung nach Rübgarten die Straße mit einer Ampelanlage und einer zeitweisen Rotphase gesperrt.

Als nächstes ist die Vollsperrung der K 6764 von Rübgarten ins Neckartal geplant, der vierte Abschnitt der Vollsperrung ist dann auf der B 297 von der Abzweigung Rübgarten bis zur Auffahrt auf die B 27. Als letzter Abschnitt ist dann der Bereich der Baggerseezufahrt Kirchentellinsfurt voll gesperrt.

Die zeitliche Dauer der Sperrabschnitte wird sich am Arbeitsfortschritt orientieren. Die Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert.