Grafenberg Auf der Zielgeraden

Grafenberg / SWP 25.11.2013

Seitdem die Pläne für die Bürgerstiftung Grafenberg konkreter geworden sind, wurden nun in gut einem Jahr von Bürgern, Firmen, Betrieben und Banken rund 45 000 Euro als Stiftungskapital zugesichert. Dies ist eine mehr als beachtliche Summe aus kleinen und großen Beiträgen für einen weiteren Baustein des Bürgerschaftlichen Engagements von Bürgern für Bürger in Grafenberg.

Damit lassen sich in Zukunft Projekte im Ort auf unbürokratische Weise realisieren, die nicht in das Aufgabenfeld der Gemeinde oder bestehender Einrichtungen und Vereine fallen. Ein breites Wirkungsfeld im sozialen und kulturellen Bereich, im Bildungswesen gleichermaßen wie für Natur, Umwelt und den Denkmalschutz wird eine nachhaltige Stärkung des Gemeinwesens bedeuten.

Die Stiftungsversammlung wird am 26. Februar 2014 erstmals zusammenkommen. Dabei wird die Bürgerstiftung Grafenberg gegründet und die Ämter werden besetzt. Bereits jetzt stehen mehr Kandidaten für die Ämter fest, als Sitze in den Gremien verfügbar sind.

Für die Stiftungsgründung werden 50 000 Euro Stiftungskapital benötigt. Etwa 5000 Euro fehlen daher nun noch zu diesem ersten Etappenziel. Um weitere Stifter gewinnen und letzte Fragen beantworten zu können, haben einige Engagierte aus den Reihen der Kandidaten für Stiftungsrat und Stiftungsvorstand am Mittwoch, 27. November ab 19.30 Uhr einen Informationsabend in der Kelter organisiert.

Alle Interessierten haben die Möglichkeit, sich im Austausch nochmals über die Inhalte und Ziele, den Aufbau und die Organisation der Bürgerstiftung informieren zur können. Vorab sind die wichtigsten Fakten online abrufbar unter www.buerger-fuer-grafenberg.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel