Angst vor Altersarmut

SWP 19.10.2012

Jeder dritte Deutsche, dem die Rentenzeit noch bevorsteht, befürchtet spätere Altersarmut. Das geht aus einer repräsentativen Infratest-Dimap-Umfrage im Auftrag der ARD hervor.

Bei Befragten mit einem Haushaltseinkommen von höchstens 1500 Euro netto pro Monat äußerten sogar 58 Prozent die Sorge, später einmal von Altersarmut betroffen zu sein. Bei Menschen mit einem Haushaltseinkommen bis 3000 Euro netto waren es 40 Prozent, bei jenen mit höherem Einkommen nur 15 Prozent.

Die heutigen Rentner sind mehrheitlich zufrieden: 69 Prozent sagten, sie hätten ihren früheren Lebensstandard "in etwa halten" können und für arm hielten sich neun Prozent. 83 Prozent aller befragten sind aktuell gegen eine Senkung der Rentenbeiträge. epd