ANGEDACHT: Bereit werden

Dekan Harald Klingler, evangelische Amandus- kirche Bad Urach
Dekan Harald Klingler, evangelische Amandus- kirche Bad Urach
SWP 30.11.2013

Ach, morgen ist schon der erste Advent. Wer ist schon in adventlicher Stimmung? Ich bin noch mit so vielen anderen Dingen beschäftigt. "Macht hoch die Tür." Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich nicht angesprochen. Aus vollem Herzen einstimmen kann ich (noch) nicht.

Vielleicht geht es Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, wie mir. Vielleicht brauchen Sie auch noch Zeit, damit für Sie Advent wird. Sie brauchen sich nicht zu erklären oder zu entschuldigen. Die Adventszeit schließt nahtlos an all das an, was uns zum Ende des Kirchenjahres beschäftigte: Vergänglichkeit, Sterben, Abschied. Und jetzt erwartungsvolles Warten? Beides steht in Spannung.

Solche Spannungen gehören zum Leben. Sie machen es spannend, wenn es uns gelingt, die Spannung für uns fruchtbar zu machen. Und das heißt in diesen Tagen: Wenn wir die Adventszeit als Zeit der "Einstimmung" begreifen. Niemandem muss bereits am ersten Advent adventlich zumute sein. Von Sonntag zu Sonntag, von Woche zu Woche kann die Vorfreude auf Weihnachten wachsen. Alles Wachsen aber braucht Zeit.

Feiern und Märkte und anderes mehr, die vertrauten Lieder und die Kerzen am Adventskranz können uns helfen, bereit zu werden für das Christfest. Weil alles Wachsen Zeit braucht, will ich mir Zeit für das nehmen, was hilft, bereit zu werden. Dazu mache ich auch Ihnen Mut. Ach wie schön, morgen ist schon der erste Advent. "Macht hoch die Tür."

P.S.: In der Evangelischen Landeskirche sind morgen Kirchenwahlen. Gehen Sie bitte wählen, wenn Sie wahlberechtigt sind.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel