Bad Urach Am Steuer eingeschlafen: Baum entwurzelt

Der Obstbaum hielt der Wucht des Aufprallls nicht stand.
Der Obstbaum hielt der Wucht des Aufprallls nicht stand. © Foto: Alexander Thomys
Bad Urach / swp 30.07.2018

Ein sogenannter Sekundenschlaf ist einem Autofahrer am Montagvormittag zum Verhängnis geworden. Der 41-Jährige befuhr mit seiner Mercedes M-Klasse um 10.30 Uhr die B 28 von Metzingen herkommend in Richtung Bad Urach. Auf Höhe einer Therme kam der Mann zu Beginn einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach etwa 80 Metern prallte der Wagen mit großer Wucht gegen einen massiven Baum, der dadurch entwurzelt wurde. Das Auto des Unfallverursachers drehte sich durch die Wucht des Aufpralls und kollidierte mit dem Heck mit der rechten Seite des VW Crafter eines 42-Jährigen, der auf der Bundesstraße ebenfalls in Richtung Bad Urach unterwegs war. Der Mercedes-Lenker zog sich schwere Verletzungen zu und musste nach einer notärztlichen Versorgung vor Ort vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Den Beamten gegenüber gab er spontan an, am Steuer kurz eingenickt zu sein. Da der Fahrer unter alkoholischer Beeinflussung stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein aushändigen. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 35.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Bad Urach rückte mit elf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zur Unterstützung an die Unfallstelle aus. Es waren Betriebsstoffe ausgelaufen und sie mussten den Baum zersägen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel