Trochtelfingen/Spaichingen Albgold führt Seitz GmbH fort

Trochtelfingen/Spaichingen / SWP 28.07.2012

Ab 1. August wird die Albgold Teigwaren Gruppe die Seitz GmbH, die Ende April einen Insolvenzantrag gestellt hatte, als eigenständige Tochter weiterführen. Damit sind sowohl der Produktionsstandort als auch die Fortführung des Betriebes am Standort Spaichingen gesichert.

Das schwäbische Familienunternehmen Albgold wird den Betrieb als dritten Produktionsstandort neben den Nudelfabrikationen in Trochtelfingen und Riesa (Sachsen) als komplett eigenständige Einheit betreiben. Alle in Spaichingen angestellten Mitarbeiter werden übernommen. Vor Ort werden die Geschäfte durch die beiden bestellten Geschäftsführer Franz-Anton Seeburger und Markus Baier weitergeführt. Für Kunden und Lieferanten gibt es keinerlei Veränderungen.

1853 gegründet, entwickelte sich Seitz zu einem der leistungsstärksten Hersteller Deutschlands und hat sich von Anfang an mit hochwertigsten Teigwarenprodukten einen hervorragenden Ruf in der Branche erarbeitet. Damit passt die Seitz GmbH glänzend in die Firmenphilosophie der Albgold-Gruppe.

Albgold, 1968 als direkt vermarktender Geflügelhof gegründet, hat sich in den letzten 15 Jahren zu einem der führenden Unternehmen in der Teigwarenbranche entwickelt. Die Gruppe beschäftigt knapp 400 Mitarbeiter an drei Standorten. Vorreiter ist der Anbieter von Premiumteigwaren, wenn es um Transparenz und Nachhaltigkeit in der Lebensmittelherstellung geht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel