Dettingen an der Erms Adventsmusik mal anders

Der Posaunenchor Dettingen lädt am Sonntagmorgen zum besonderen Adventsgottesdienst ein. Foto: Privat
Der Posaunenchor Dettingen lädt am Sonntagmorgen zum besonderen Adventsgottesdienst ein. Foto: Privat
SWP 27.11.2013
Am Sonntag, 1. Dezember, lädt die Kirchengemeinde zu einem Konzertgottesdienst mit dem Posaunenchor Dettingen in die evangelische Stiftskirche ein.

Die lange Probephase liegt hinter den Bläserinnen und Bläsern des Dettinger Posaunenchores. Es stimmt einen schon komisch, wenn Matthias Beck bereits kurz vor den Herbstferien Adventsmusik auf die Notenpulte wünscht. Draußen noch sonnenhell und spätsommerlich warm, drinnen erste weihnachtliche Klänge.

Wer sich denkt, das sind doch jedes Jahr immer die gleichen Choräle, hat im Prinzip schon recht, aber liegt auch wiederum völlig falsch. Immer mehr Komponisten widmen sich der Posaunenchorliteratur. Es entstehen tolle Bläserwerke mit altem Choralgut in völlig neuem Gewand.

Auf einmal erkennen wir die ansonsten schlichte und ruhige Melodie "Nun komm, der Heiden Heiland" inmitten einer drängenden festlichen Ankunftsfanfare. Dies steigert sich bis zu einem modernen, vielstimmigen Bläsersatz, der mit der tiefen Tuba bis hin zur Piccolotrompete prachtvoll den Choral in ein völlig neues Licht rückt, um dann in den wundervollen Satz Johann Sebastian Bachs überzuleiten.

Auch die Freude des Liedtextes "Tochter Zion, freue dich" wird wörtlich genommen. So sind es Klänge und Rhythmen aus Rock und Pop, welche nicht nur die jüngeren Zuhörer aufhorchen lässt.

Der Posaunenchor Dettingen lädt zu einem festlichen Adventsgottesdienst mit einem musikalisch groß gespannten Bogen von traditioneller bis zur modern gestalteten Bläsermusik. Die Predigt in diesem Gottesdienst hält der Dettinger Pfarrer Tobias Gentsch.