Metzingen 7777 Euro für die Kinder der Region

Metzingen / MICHAEL KOCH 02.02.2013
Die gemeinsame Spendenaktion von Metzinger-Uracher Volksblatt, den Reutlinger Nachrichten und des Alb Bote Münsingen ist beendet. 7777 Euro gehen an den Kinderschutzbund in Metzingen.

Sie kümmern sich um die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, um die Kinder. In den allermeisten Fällen beziehen sich die Hilfsleistungen zudem noch auf Kinder von sozial benachteiligten Familien. Nun dürfen sich die Ehrenamtlichen des Kinderschutzbundes Metzingen über 7777 Euro freuen, die die Leser unserer Zeitung in den vergangenen Wochen im Rahmen der Aktion "Die gute Tat" gespendet haben.

Freuen dürfen sich außerdem die Verantwortlichen der Pfadfinder in Metzingen. Sie planen den Bau eines Naturjugendzeltplatzes für Gruppierungen und Vereine aus der Region. Der Kinderschutzbund zeigte sich von Beginn an wegen der übereinstimmenden Ziele von dem Projekt begeistert und kündigte an, einen Teil der Spendensumme den Pfadfindern für ihren Zeltplatz zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus wird der Kinderschutzbund mit den Spenden zum einen den Betrieb des Kinderkörbles im Milchhäusle in der Metzinger Friedrichstraße aufrecht erhalten.

Zum anderen werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter um die beiden Vorsitzenden Karin Jirasek und Ingeborg Vogel das Geld in die Einzelfallhilfe investieren. Weit mehr als 100 Familien aus dem gesamten Ermstal zählen zum Kundenstammtisch des Kinderschutzbundes. Wenn bei einer der Familien echte Notsituationen auftreten, dann kann der Kinderschutzbund einspringen. Wichtig ist Ingeborg Vogel, die die Einzelfallhilfe meistens koordiniert, dass die "Fälle" bekannt sind. "Wir wissen, wo wirkliche Not herrscht und wo nicht", sagt Ingeborg Vogel zur Auswahl der Hilfestellungen.

Dann werden oftmals schnell und vor allem unbürokratisch 20 Euro für Schulutensilien, 30 Euro für neue Schuhe oder 50 Euro für neues Holz zum Heizen weitergeben - aber natürlich nur, so lange die Kasse durch Spenden auch wieder gefüllt ist.

Info Die letzten Spender der Aktion "Die gute Tat": Renate Gnam, Ingrid Walz, Brigitte Bily, Stefan Fritz, Dorothea Weible, Veronika Lieb-Krieg, Maria-Luise Widmann, Holy AG Metzingen, Agnes Hummel.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel