Veranstaltung 1000 Enten auf Rekordkurs

Von Anja Weiß 17.07.2017

Ungläubig schaut Dietmar Walcher, Vorsitzender des FC 80 Neuhausen auf die Uhr. „Das gibt es doch gar nicht“, sagt er, „die sind doch gerade mal vor 25 Minuten gestartet.“ Die: Das sind etliche gelbe Gummienten,  die Punkt 14 Uhr am gestrigen Sonntag an der Hofbühlhalle in die Erms geworfen wurden und von denen die schnellsten nach nicht einmal einer halben Stunde am Wehr neben der Zimmerei Bärmann von Ortsvorsteherin Lilli Reusch und der Feuerwehr aus dem Wasser gefischt werden. Unter 30 Minuten, das ist neuer Rekord beim Entenrennen, das der FC alle zwei Jahre zu Gunsten seiner Jugendarbeit organisiert. Ebenso ist die Teilnehmerzahl in diesem Jahr ein Spitzenergebnis.

1000 Enten sind verkauft worden. Ausverkauft. „Mit so einem Ansturm haben wir nicht gerechnet“, betont Walcher, bei den vergangenen Rennen lag die Zahl stets bei 600 bis 700. Vielleicht liegt es daran, dass die Preise in diesem Jahr besonders attraktiv sind oder dass das Rennen im vergangenen Jahr wegen der gesperrten Ortsmitte verschoben werden musste und nun alle auf dieses Rennspekaktel der gelben Quietschenten richtiggehend brannten.

Optimale Rennbedingungen

Die Rennbedingungen waren bestens: Die Erms führte genügend Wasser und am Renntag selbst war es warm und trocken, sodass auch die Zuschauer entlang der Strecke das Rennen genießen konnten. Am Start gab es viele Schaulustige und am Ziel  noch mehr, denn hier wurde von den zahlreichen Mithelfern noch bewirtet. Die letzten Meter übrigens sind stets zäh, langsam dümpeln die Enten da vor sich hin, von einem Schlusssprint kann da keine Rede sein. Lilli Reusch sorgte kurzerhand für Wellen, damit die Enten ihren Weg ins Rohr fanden. Die Nummern der ersten 60 wurden sorgfältig notiert, denn die Besitzer dieser Startnummern erhalten einen Preis. Die letzten Enten werden noch länger unterwegs sein, es könne nämlich durchaus passieren, dass sie unterwegs ein paar Tage pausieren, erzählt Walcher, aber irgendwann kommen auch sie ans Ziel. 

60

Preise hat es in diesem Jahr beim Entenrennen des FC 80 Neuhausen zu gewinnen gegeben. Allerdings war die Konkurrenz groß, denn es gingen sage und schreibe 1000 Enten an den Start.