Ludwigsburg Situationskomik und ein harter Western

BZ 13.05.2016

Am Donnerstag, 26. Mai, heißt es in der Luke laut einer Mitteilung Bühne frei für Spontankunst und Situationskomik. Das Ludwigsburger Theater "Q-rage" begeistere durch mitreißendes Schauspiel und rasante Rollenwechsel. Professor Leopold (Jörg Pollinger) und seine Assistentin Magalie (Sandra Hehrlein) führen durch den Abend und setzen auf der Bühne die Wünsche des Publikums um.

Das Luke-Kino zeigt am Freitag, 27. Mai, den Western "Die Erlösung des Henry Myers". Henry Myers wird nach einem missglückten Banküberfall angeschossen. Halbtot wird er von der verwitweten Marilyn gefunden. Nichtsahnend, wen sie da vor sich hat, nimmt die junge Frau den Verwundeten bei sich und ihrer Familie auf und pflegt ihn wieder gesund. Die zuvorkommende Art der fremden Familie beeindruckt den sonst so harten Henry. Er beginnt, sein Leben zu hinterfragen und umzukrempeln. In Marilyn und den Kindern findet er die Familie, die er nie hatte. Doch als alte Weggefährten auftauchen, holt ihn sein früheres Leben ein und sein Lügengeflecht fliegt auf. im Anschluss an den Film erzählt Talkgast Piero Osenstetter von einschneidenden Veränderungen in seinem Leben. Konzertbeginn ist immer um 20.30 Uhr. Eintritt ist frei.