„Freude“ Jubiläumskonzert in großer Besetzung

Ludwigsburg / Heike Rommel 08.10.2018

Für sein Jubiläumskonzert am Samstag, 20. Oktober, im Forum am Schlosspark hat sich das Sinfonieorchester Ludwigsburg etwas Besonderes einfallen lassen. Aufgeführt wird ab 19 Uhr die neunte Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Das Orchester kommt in großer Besetzung samt Solisten und befreundeten Gastchören: Chor der tschechischen Partnerstadt Novy Jicin (Jugendchor Ondrasek), dem Ludwigsburger Motettenchor, dem Chor der Stadtkirche und der Kantorei der Karlshöhe. Das Motto des Konzertes zum 60-jährigen Bestehen: „Freude.“

Das Jubiläumskonzert mit den Solisten Natalie Karl (Sopran), Diana Haller (Alt), Kai Kluge (Tenor) und Dominic Große (Bariton)  soll dem Publikum Freude mit Schillers Botschaft der Freude und der Verbrüderung aller Menschen machen. Zur Eröffnung wird der Festmarsch „Slavnostni Pochod“ von Antonin Dvorak gespielt. Das Orchester, 1958 als Stadtorchester Ludwigsburg gegründet, versteht sich als sehr anspruchsvolles Amateurorchester, zusammen gesetzt aus Hobbymusikern und Musikstudenten,  aber auch Profimusikern aus dem ganzen Großraum Ludwigsburg. . Der Ehrendirigent, Professor Siegfried Bauer leitete und etablierte  dieses Orchester 40 Jahre lang. Seit dem vergangenen Jahr schwingt Hermann Dudek den Dirigierstab als musikalischer Leiter.

Dr. Siegried Bauer kam als Dozent der Musikpädagogik nach Ludwigsburg und wirkte dort an der kirchlichen Ausbildungsstätte für Diakonie und Religionspädagogik sowie als Kantor der Karlshöhe. Darüber hinaus hatte er einen Lehrauftrag für Chor und Orchesterbegleitung an der Pädagogischen Hochschule und war Landeskirchenmusikdirektor der evangelischen Landeskirche. Als Chor und Orchesterdirigent hat Bauer auch die Kantorei der Karlshöhe gegründet und geleitet. Neben dem Sinfonieorchester Ludwigsburg dirigierte und entwickelte er das Jugendsinfonieorchester Ludwigsburg. Auch das Kammerorchester Jevpatorija auf der Krim hat er ins Leben gerufen.

Hermann Dukek dirigiert

Der aktuelle musikalische Leiter, Hermann Dukek, kommt ebenfalls aus der Schul- und Kirchenmusik, bringt jedoch auch Erfahrungen aus der Oper und Operette mit. Er war Studienleiter und Assistent von Chefdirigent Sebastian Tewinkel bei der schweizerischen Staatsoper Haldenstein in Chur und beim Churer Operettenfrühling. Dukek wurde letztes Jahr zum neuen Dirigenten des Sinfonieorchesters Ludwigsburg gewählt, welches von der frühen Klassik bis zur Moderne alles beherrscht. Zum Teil auch in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Ludwigsburg oder als sinfonische Begleitung von Solistenkonzerten in den Genres Klassik, Folk und Jazz.

Info Karten für das Jubiläumskontert am Samstag, 20 Oktober, um 19 Uhr gibt es bei Easy-Ticket.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel