Konzert Ein Jubiläumskonzert auf Profi-Niveau

Unter dem Motto „Freude“ veranstaltete das Sinfonieorchester Ludwigsburg ein fulminantes Jubiläumskonzert zum 60-jährigen Bestehen im Forum am Schlosspark in der Barockstadt.
Unter dem Motto „Freude“ veranstaltete das Sinfonieorchester Ludwigsburg ein fulminantes Jubiläumskonzert zum 60-jährigen Bestehen im Forum am Schlosspark in der Barockstadt. © Foto: Helmut Pangerl
Ludwigsburg / Bettina Nowakowski 24.10.2018

Dieser „Götterfunken“ war übergesprungen: Am Ende stand das Publikum im ausverkauften Forum am Samstagabend minutenlang klatschend und feierte begeistert das Ludwigsburger Sinfonieorchester, Solisten und Chor, für eine fulminante Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Orchesters. „Triumphal“, so brachte Ludwigsburgs Oberbürgermeister Werner Spec das musikalische Ereignis nach dem Konzert auf den Punkt und die Freude stand ihm ins Gesicht geschrieben. In seiner Festrede hatte er zu Beginn des Abends schon erklärt: „Wir sind stolz darauf, in Ludwigsburg so ein großartiges Orchester zu haben.“ Er tue sich schwer damit, die Mitwirkenden dem „Amateurbereich“ zuzuordnen, die Leistungen des Orchesters gingen weit darüber hinaus.

Politische Aussagekraft

Beethovens 9. Sinfonie beinhalte für ihn auch eine politische Botschaft, „die Botschaft des brüderlichen Zusammenhalts über alle Kulturen und Grenzen hinweg“, die in diesen Zeiten, in denen man sich ernsthaft Sorgen machen müsse über einen neu erstarkten Nationalismus und rechtspopulistische Tendenzen, umso wichtiger sei. Es sei nach Worten des Oberbürgermeisters auch ein „Signal“, diese Musik zu spielen. In der Tat gilt Beethovens Sinfonie Nr. 9 mit der Vertonung von Friedrich Schillers Gedicht „An die Freude“ heute als die Hymne für Menschlichkeit. „Freude, schöner Götterfunken“ und „Alle Menschen werden Brüder“ haben sich in das kollektive Gedächtnis eingeprägt. Das Meisterwerk gehört nicht nur zum deutschen Kulturgut, sondern ist die gemeinsame Hymne der Europäischen Union seit 1972.

Gelungene Eröffnung

Das Sinfonieorchester brillierte bereits in der Eröffnung unter seinem dynamischen Dirigenten Hermann Dukek mit dem „Festmarsch“ von Antonín Dvorák mit schwungvoll festlichen Klängen. Sein ganzes Können zeigte das Sinfonieorchester dann bei der Interpretation von Beethovens 9. Sinfonie. Dramatisch und mitreißend der erste und zweite Satz, melodisch und schwebend im dritten Satz, bis zum mitreißenden, stimmgewaltigen Finale im berühmten vierten Satz.

Ohne Frage hat sich das Sinfonieorchester Ludwigsburg mit diesem Jubiläumskonzert selbst ein musikalisches Denkmal gesetzt und damit eindeutig bewiesen, dass es weit über den „Amateurstatus“ hinaus auf hohem Niveau einem musikalischen Meisterwerk gewachsen ist. Eine „Freude“, nicht nur für die mitwirkenden Musiker, sondern auch für das Publikum.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel