Ludwigsburg Erinnerung an Terror bei Stolperstein-Führung in Ludwigsburg

Ein Stolperstein in Ludwigsburg erinnert an Anton Reinhardt.
Ein Stolperstein in Ludwigsburg erinnert an Anton Reinhardt. © Foto: Hans König
Ludwigsburg / BZ 01.06.2016
Die Ludwigsburger Stolperstein-Initiative bietet Rundgänge zu Orten an, an denen Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig an Ludwigsburger Opfer des Nazi-Terrors erinnern

Die Ludwigsburger Stolperstein-Initiative bietet Rundgänge zu Orten an, an denen Stolpersteine des Kölner Künstlers Gunter Demnig an Ludwigsburger Opfer des Nazi-Terrors erinnern - so auch am kommenden Samstag, 4. Juni. Um 16 Uhr treffe sich Interessierte vor der Musikhalle beim Busbahnhof, danach geht es dieses Mal in die Weststadt.

Dort wurden in den vergangenen Jahren bereits sieben der bisher 60 Stolpersteine in der Stadt verlegt, im Oktober, so die Stolperstein-Iniative in einer Mitteilung, wird ein weiterer Stein folgen. An die Geschichte von fünf der Menschen, die in Ludwigsburg wohnten, werden Mitglieder der Stolperstein-Initiative erinnern - an ihr Leben und an die Geschichte ihrer Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung. Der Eintritt zu der Führung durch die Weststadt ist frei.

Mehr Informationen zum Projekt Stolpersteine in Ludwigsburg gibt es im Internet.
<span class="externalwebaddresstext">www.stolpersteine-ludwigsburg.de</span>