BZ-Schulpreis Die „Kinder von gestern“ erzählen

Die Klasse 4b der Grundschule Pflugfelden räumte beim BZ-Schulpreis den dritten Platz in ihrer Kategorie ab. Bei der Preisverleihung im Alfred-Amann-Gymnasium in Bönnigheim wurden die Kinder von Jurymitglied Kim Naidzinavicius (links) ausgezeichnet.
Die Klasse 4b der Grundschule Pflugfelden räumte beim BZ-Schulpreis den dritten Platz in ihrer Kategorie ab. Bei der Preisverleihung im Alfred-Amann-Gymnasium in Bönnigheim wurden die Kinder von Jurymitglied Kim Naidzinavicius (links) ausgezeichnet. © Foto: Martin Kalb
Ludwigsburg / Heidi Vogelhuber 06.07.2018

Wir sind die Kinder von gestern und ihr seid die Alten von morgen“, sagte die 94-jährige Erika Benzinger zu den Kindern der Klasse 4b der Grundschule Pflugfelden in Ludwigsburg. Wie es zu dem Treffen der Seniorin und den Kinder kam? Durch ein Projekt, das die Lehrerin Anne Franke mit ihrer Klasse 4b im Zeitraum März bis Mai 2017 auf die Beine gestellt hat: Das Projekt „Bewegende Momente“ sollte zwischen den Generationen vermitteln und den Kindern zeigen, dass die heutigen Alten auch einmal Kinder wie sie waren – aber Kinder in einer anderen Zeit, unter anderen Bedingungen. Beim BZ-Schulpreis räumte das generationsübergreifende Projekt den dritten Platz in der Kategorie Klassen 3 und 4 ab.

Das Schulprojekt geht auf eine Idee der Diözese Rottenburg-Stuttgart zurück, die von der Familienbeauftragten der katholischen Dekanate Ludwigsburg und Mühlacker, Hildegard Schnetz-Frangen, 2016 aufgearbeitet, und im Folgejahr von Anne Franke auf ihre Grundschulklasse zugeschnitten wurde. Es wurden 14 Omas und Opas an zwei Vormittagen in die Grundschule Pflugfelden eingeladen. Vorab bereitete sich Anne Frankes Klasse intensiv auf das Zusammentreffen der Generationen vor. Die Klasse überlegte sich Fragen, die sie den Senioren stellen wollten: Wie war das, als du so alt warst, wie ich jetzt bin? Was wurde gespielt? „Ich habe ihnen aber auch die Zeit erklärt“, sagt Franke im Gespräch mit der BZ. Denn als die Senioren von heute Kinder waren, herrschte Krieg. „Das ist ein Teil der Vergangenheit und wichtig“, sagt Franke. Trotzdem habe sie sich vorab mit den Senioren unterhalten. Natürlich gehören Flucht- und Kriegsgeschichten zu ihrer Kindheit, und das sollten die Kinder auch erfahren – Geschichtsunterricht aus erster Hand quasi. Die Erzählenden sollten aber auf das junge Alter der Schüler Rücksicht nehmen und die grausamen Details wie Bombenangriffe und Morde auslassen. „Wir hatten vorab einen Text über eine Flucht aus Aleppo unter Bombenbeschuss gelesen. Der ist einigen Kindern sehr nahe gegangen“, sagt Franke. Die Senioren sollten aber durchaus kritische Themen ansprechen, und berichten, wie sie schnell das Haus verlassen und Hunger leiden mussten. 

Zweier- oder Dreiergruppen von Schülern setzten sich dann mit jeweils einem Senior zusammen, der dann Geschichten aus der eigenen Kindheit erzählte. Die Schüler hörten aufmerksam zu und machten sich Notizen. Zur Erleichterung der späteren schriftlichen Fixierung der Geschichten lief auch ein Aufnahmegerät mit. In der Nachbereitung der Gespräche wurden die spannenden, zum Teil lustigen, aber auch ernsten Geschichten ausformuliert und aufgeschrieben. Anne Franke hielt das Treffen der Generationen auch fotografisch fest, und korrigierte abschließend die Texte der Kinder.

In Kooperation mit dem katholischen Dekanat und der Caritas wurden aus den Berichten und Bildern ein Heft und ein Online-Blog mit dem Titel „Bewegende Momente mit Frau Frankes Klasse 4“. Durch das bewegende Projekt konnten Deutschunterricht und Sachunterricht miteinander verquickt werden, und das auch noch anschaulich sowie spannend für Alt und Jung, sagt die Klassenlehrerin. „Viele der Kinder hatten kurz vor dem Projekt ihre Kommunion, daher wurde oft gefragt, was die Senioren zur Kommunion geschenkt bekommen haben“, sagt Franke. Das schönste Geschenk, so berichtete ein Senior, waren fünf Kartoffeln für ihn alleine. Das überraschte die Kinder doch sehr, und sie kamen ins Grübeln. „Diese Geschichten haben den Kindern viel gegeben“, resümiert Franke.

bewegendemomente.net

Info Die Serie der BZ-Schulpreise ist mit dieser Projektvorstellung abgeschlossen. Online sind alle Projekte nachzulesen.

www.bietigheimerzeitung.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel