Ludwigsburg Auf Spurensuche: Draußen und drinnen im Schloss

Ludwigsburg / BZ 13.05.2016

"Die Ludwigsburger Gärten - eine Spurensuche im Schloss": So lautet der Titel einer neuen Führung, die am Pfingstsonntag, 15. Mai, in Schloss Ludwigsburg Premiere hat. Der ungewöhnliche Ansatz: Die Führung verfolgt die Geschichte der Gartenkultur in den Räumen der Herzöge und Könige. Dabei könne, so eine Mitteilung der Schlossverwaltung, die ungewöhnliche und aufschlussreiche Entdeckungstour die Spuren von Ludwigsburger Schlossgärten aus mehreren Epochen aufdecken. Gartensäle mit Fenstertüren und Ausblicken auf symmetrische Alleen und romantische Täler, Vogeltapeten und Naturmotive in Stuck und Schnitzerei - in den Schlössern des 18. Jahrhunderts waren das Drinnen und das Draußen miteinander verbunden.

Auch in Ludwigsburg gab es unter allen Herrschern prachtvolle Gartenprojekte, und zugleich schlug sich die Prachtentfaltung der Gärten auch in der Ausstattung des Schlosses nieder. Diese Spuren verfolgt die neue Führung.

"Bei normalen Schlossführungen ist der Fokus natürlich vor allem auf das Erlebnis der Schlossräume gerichtet", erklärt der Leiter der Schlossverwaltung, Stephan Hurst. "Das ist das Außergewöhnliche an der neuen Führung: Wir zelebrieren den Blick von Drinnen nach Draußen."

Die Führung findet am Sonntag, 15. Mai, 14.30 Uhr, statt. Eine telefonische Anmeldung ist unter der Nummer (07141) 18 20 04 unbedingt erforderlich.