Ludwigsburg 650.000 Euro für Studio Soi

Ludwigsburg / BZ 28.01.2014
In der ersten Jurysitzung mit dem neuen Geschäftsführer der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Prof. Carl Bergengruen, bewilligten die Juroren für 15 Projekte aus den Bereichen Drehbuch, Produktionsvorbereitung und Produktion rund 2,2 Millionen Euro.

In der ersten Jurysitzung mit dem neuen Geschäftsführer der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Prof. Carl Bergengruen, bewilligten die Juroren für 15 Projekte aus den Bereichen Drehbuch, Produktionsvorbereitung und Produktion rund 2,2 Millionen Euro. Mit 650.000 Euro wurde der Produktion "Petzi" die höchste Einzelförderung zuteil. Das international renommierte Ludwigsburger Studio Soi ("Grüffelo") wird den Kinderbuch-Bestseller "Petzi" als TV-Animationsserie realisieren.

Zum Inhalt: Für den kleinen Bären Petzi und seine Freunde ist die Welt ein großer Spielplatz. Ihr Sandkasten ist die Wüste und ihr Planschbecken der Ozean. Man könnte auch sagen: Die Wüste ist für sie wie ein Sandkasten und der Ozean wie ein Planschbecken, denn sie nehmen jeden Sturm wie eine Achterbahnfahrt und eine Wüstendurchquerung wie einen Spaziergang. Dass alle ihre Abenteuer in Wirklichkeit im Garten zwischen Sandkasten und Planschbecken stattfinden, ist ihnen selbst nicht bewusst und dem Zuschauer auch nicht. Die Helden entdecken in jeder Folge eine neue Welt oder treffen Freunde aus einer bereits entdeckten Welt wieder.

Die 650.000-Euro-Förderung wird zur Produktion der TV-Animationsserie unter der Regie von Michael Sieber, Klaus Morschheuser und Johannes Weiland verwendet und im Studio Soi im Film- und Medienzentrum realisiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel