Firma Zwei Preise für ein Brettspiel

Heidenheim / 01.08.2016
Schüler des Hellenstein-Gymnasiums wurden für ihr Brettspiel "Samana" ausgezeichnet.

Mehr als zwei Jahre Arbeit liegen hinter der Projektgruppe der Schülerfirma „Global-Players S-GbR“ am Hellenstein-Gymnasium und die Ausbeute kann sich sehen lassen. Für die Produktion und den Verkauf des Brettspieles „Samana“, konnten sich die Schüler neben dem 1. Preis beim entwicklungspolitischen Wettbewerb des Bundespräsidenten jetzt auch noch über die Verleihung des Würth-Bildungspreises freuen.

Der wird jährlich an herausragende ökonomische Schulprojekte vergeben. Die Schulen erhielten ein Jahr lang professionelle Unterstützung durch das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung. Die Jury war beeindruckt von der Arbeit der HG-Schülerfirma und verlieh ihr den Titel als zweitbeste Schülerfirma im Land.

Mehr zur Schülerfirma "Global Players" lesen Sie hier.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel