Heidenheim Wo machen die Heidenheimer Urlaub?

Heidenheim / Tina Lischka 23.08.2018
Ob mit dem Auto nach Kroatien, auf dem Schiff durch die Karibik oder mit dem Flugzeug nach Griechenland – die Reiseziele sind bunt gemischt. Auch die Türkei und Ägypten sind wieder im Kommen.

Voll im Trend liegt bei den Heidenheimern in diesem Jahr Kroatien. Das weiß Heike Holfeld vom Reiseservice Rohleder. Während Familien früher die Türkei als beliebtes Urlaubsziel hatten, würden heute viele das Auto beladen und losfahren. „Kroatien ist sehr gut gebucht“, sagt Holfeld. Auch die Hotels seien dort im Vergleich zu früher besser geworden. Was immer gehe: die Adria.

Wer dann doch lieber wegfliegt, bevorzuge in diesem Jahr Griechenland und Spanien. „Die Türkei läuft nicht gut“, sagt Holfeld, „auch Ägypten ist sehr ruhig.“ Im Vergleich zu den Vorjahren habe die Nachfrage zwar etwas angezogen, aber so wie früher sei es nicht. Das gleiche zeige sich bei arabischen Ländern wie Tunesien und Marokko. „Was die ganze Saison über gefragt ist, ist der Gardasee“, sagt Holfeld. Aber auch Fernreisen in die USA seien wieder gut gebucht.

Auch Ute Dommel von „Activ Reisen“ kann den Trend in Richtung Griechenland und Italien bestätigen. Im Gegensatz zu Holfeld spricht sie aber davon, dass Ägypten als Urlaubsziel „wieder sehr zugelegt hat“. Zurückzuführen sei das auf die niedrigen Preise, aber auch darauf, dass es dort längere Zeit keine Anschläge gab. „Auch die Türkei-Buchungen haben wieder angezogen“, sagt Dommel.

Viele Kreuzfahrten

Als die drei großen Reiseziele der Heidenheimer nennt Monique Herzog vom „Thomas Cook Reisebüro“ Griechenland und ebenfalls die Türkei und Ägypten. „Die sind wieder stark im Kommen“, sagt sie. Vergangenes Jahr habe bereits die Türkei aufgeholt und in diesem Jahr nun auch Ägypten. „Dort stimmen einfach die All-inclusive-Anlagen und das Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Herzog. In Ägypten könne man schnorcheln und baden, die Hotelanlagen seien sehr gut und mit Rutschen und Mini-Clubs ausgestattet. Sowohl für Paare als auch für Familien sei da etwas dabei. Einen weiteren Trend sieht Herzog bei All-inclusive-Angeboten. „Die wenigsten Familien nehmen Halbpension“, sagt sie.

Dommel kann noch einen anderen Trend verzeichnen. „Es gibt einen absoluten Boom bei Kreuzfahrten“, sagt die Inhaberin von „Activ Reisen“. „Das hat enorm zugenommen.“ Mit dem Preis habe das aber nichts zu tun, so Dommel. Auch sehr hochwertige Kreuzfahrten seien mit dabei. Ob Mittelmeer oder Karibik – die Reiserouten sind querbeet verteilt.

Auch Deutschland ist gefragt

Tobias Birzele vom „Tui-Reisecenter“ bestätigt ebenfalls Spanien, Griechenland und Italien als die typischen Reiseziele in diesem Jahr. „Das ist gleich geblieben wie in den letzten Jahren“, sagt er. Die Türkei, Ägypten und vor allem Tunesien seien hingegen nicht beliebt, sagt er. „Die Türkei hat in den letzten Jahren stark gelitten“, so Birzele. Familien reisten jetzt eher nach Spanien und Griechenland. Trotzdem werde es langsam wieder mehr. Die Preise seien in der Türkei niedriger als in Griechenland und in Spanien. Außerdem sei die Türkei mit ihren schönen Hotels ideal für Familien, so Birzele. „Aber Tunesien ist gleichbleibend schwach“, sagt er.

Und es muss nicht immer das Ausland sein. Gefragte Reiseziele in Deutschland sind laut Birzele nach wie vor die Nord- und die Ostsee sowie die Alpen und das Allgäu.

Brigitte Deutsch von den Presse-Reisen im Pressehaus spricht ebenfalls davon, dass Ägypten wieder sehr gefragt sei. Während hier im letzten Jahr gar keine Reise nach Ägypten angeboten worden sei, weil man keine Reisegruppe zusammenbekommen habe, gebe es jetzt sogar einen Zusatztermin. „Im Trend liegt auch Marokko“, sagt Deutsch, „das ist aber schon seit drei Jahren so.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel