Umfrage Wie stehen Sie digitalen Helfern gegenüber?

© Foto: Adobe Stock
Umfrage / HZ 09.03.2018
Ob Staubsaugerroboter oder das vernetzte Zuhause: Immer mehr digitale Helfer sollen uns den Alltag erleichtern. Wie sehen Sie diese Entwicklung?

Einen Hausschlüssel braucht man heutzutage nicht zwangsläufig. Es reicht auch der Finger, der von einem Gerät gescannt und erkannt wird, und schon öffnet sich die Tür. Die Wohnung ist bereits wohlig warm, denn dank Smart-Home ist es längst möglich die Heizung via Smartphone von überall und jederzeit zu regulieren. Staubsaugen war ebenfalls gestern, das erledigt schon der Roboter.

Für vieles müssen wir nicht mal mehr aufstehen. Die Rollläden fahren automatisch herunter. Und Sprachsteuerungen wie Alexa von Amazon schalten für uns auf Befehl das Licht aus oder lesen uns die Nachrichten vor.

Immer mehr digitale Helfer können uns den Alltag erleichtern – sowohl im Arbeitsleben, im Haushalt sowie in der Freizeit. Für die einen ist das alles ein Graus und unnötig, für die anderen hingegen ein Segen.

Aber wie stehen Sie den digitalen Helfern gegenüber? Reicht Ihnen das Minimum mit Smartphone und PC mit Internetanschluss? Oder holen Sie sich gern die neuesten technischen Spielereien?

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel