Kreis Heidenheim Merken Sie was? Bemühen sich Firmen stärker um Fachkräfte?

Der Fachkräftemarkt ist nahezu leer. Wichtig ist es daher, vor allem junge Menschen anzwerben.
Der Fachkräftemarkt ist nahezu leer. Wichtig ist es daher, vor allem junge Menschen anzwerben. © Foto: Symbolfoto
Kreis Heidenheim / HZ 09.02.2018
Merken Sie, dass sich Unternehmen verstärkt bemühen, Fachkräfte anzwerben? Oder besteht hier ihrer Meinung nach noch viel Nachholbedarf? Stimmen Sie ab:

Es ist ein allseits bekanntes Problem: der Fachkräftemangel. Auch im Kreis Heidenheim werden sie händeringend gesucht. Insgesamt gab es 2017 rund 4700 offene Stellen. Der Großteil war für Fachkräfte und Personen mit höherer Qualifikation gedacht. Doch meist scheiterte die Stellenbesetzung am Anforderungsprofil.

Fest steht: Die Wirtschaft muss gegensteuern. Vor allem Fachkräfte aus dem Ausland sollen die hiesige Lücke schließen. Zudem sollen Arbeitnehmer anders als bisher verstärkt gezielt qualifiziert werden. Wichtig ist aber auch, dass flexible Arbeitszeiten möglich sind, die Voraussetzungen für die einzelnen Berufe überdacht werden und die Firmen verstärkt auf junge Menschen zugehen.

Was denken Sie hierbei? Merken Sie, dass die Firmen sich im Alltag engagieren, um mehr Fachkräfte beschäftigen zu können? Oder gehen die Chefs ihrer Meinung nach zu wenig auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer ein? Kümmert sich die Wirtschaft allgemein zu wenig um Nachwuchs?