Heidenheim HZ-Podcast: Weltweites Interesse an Schmidt

Edgar Deibert, Frank Schmidt und Marc Hosinner.
Edgar Deibert, Frank Schmidt und Marc Hosinner. © Foto: Archiv/Catrin Weykopf
Heidenheim / Marc Hosinner 11.11.2018
Der HZ-Podcast mit dem langjährigen FCH-Trainer wird in vielen Ländern abgerufen.

Wie tickt Frank Schmidt, Trainer des Heidenheimer Fußball-Zweitligisten, abseits des Platzes? Darum geht es in der zweiten Folge des Podcasts der Heidenheimer Zeitung.

Die Redakteure Edgar Deibert und Marc Hosinner wollten im Gespräch mit dem 44-Jährigen weniger über die aktuelle Situation des Zweitligisten, über Ergebnisse oder Taktiken diskutieren, sondern vielmehr den Menschen und Trainer Frank Schmidt in den Fokus rücken. Schmidt gibt sich dabei wenig zugeknöpft und spricht unter anderem darüber, warum er noch nicht mit dem Golfspielen begonnen hat, dass er ab und an auch mal „Bauer sucht Frau“ schaut oder erklärt, wie er lange Fahrten zu Auswärtsspielen gestaltet.

Die Resonanz auf die zweite Folge aus der Podcast-Reihe der HZ ist groß. Seit Mittwoch vergangener Woche ist die Episode mit der Trainer-Legende zu hören und wurde seitdem viele Hundert Mal abgerufen – und das fast weltweit. Reingehört wurde in das Gespräch mit Schmidt zwar vor allem in Deutschland, mehrere Abrufe gab es beispielsweise aber auch in den USA, in Griechenland, Thailand oder den Arabischen Emiraten.

Gleichzeitig wurde in den vergangenen Tagen auch die erste Folge von „Unterm Dach“, in der es um die Auswirkungen des Diesel-Deals für Heidenheim geht, immer wieder abgerufen.

Kommende Woche Donnerstag wird die dritte Folge erscheinen. Dabei wird es um ein spannendes lokales Thema gehen. Mehr wird noch nicht verraten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel