Heidenheim Weltladen macht auf fairen Handel aufmerksam

Heidenheim / HZ 10.09.2018
Vom 14. bis 28. September wird in Heidenheim und weiteren Städten auf fairen Handel aufmerksam gemacht. Mit dabei sind der Weltladen und HG-Schüler.

Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima“ machen Weltläden, Schulen, kirchliche Initiativen, Supermärkte, Gastronomiebetriebe und viele andere Akteure vom 14. bis 28.September auf den fairen Handel aufmerksam.

In diesem Jahr stehen die Herausforderungen, die der Klimawandel unter anderem für die Kaffee- und Bananenproduzenten mit sich bringt, im Fokus der Veranstaltungen. Bundesweit erwarten die Organisatoren der Fairen Woche bis Ende September mehr als 2000 Aktionen.

Augen auf – Armut im Blick

Zu Beginn der Fairen Woche findet in zehn Städten zeitgleich eine Ausstellungsreihe zum regionalen Posterwettbewerb „Augen auf – Armut im Blick“ statt. Mehr als 20 Gruppen und Vereine aus der Region Ulm, Biberach und Heidenheim haben sich beteiligt. Der Posterwettbewerb war Teil der Kampagne „17 Ziele an 17Orten“ zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Baden-Württemberg. Mehr als 120 Poster wurden eingesendet, eine unabhängige Jury prämierte 13Bilder, darunter auch einen Entwurf von Schülern des Heidenheimer Hellenstein-Gymnasiums.

Die Ausstellungseröffnung in Heidenheim mit Oberbürgermeister Bernhard Ilg und Kirsten Tretter ist am Samstag, 15.September, im Rathaus-Foyer, um 11Uhr. Die Ausstellung kann zu den üblichen Rathaus-Öffnungszeiten bis zum 29.September besucht werden.

Der Weltladen Heidenheim feiert im Rahmen der Fairen Woche am Samstag, 22.September, auch sein 33-jähriges Bestehen und das einjährige am neuen Standort, am Friedrich-Degeler-Platz. Beim Jubiläums-Fest gibt es einige Aktionen rund um den Weltladen. Unter anderem organisieren HG-Schüler einen sogenannten „Carrotmob“. Sie gestalten ein Schaufenster des Weltladens und suchen ein Klimaprojekt aus, machen Werbung und suchen viele Unterstützer, die am 22.September im Weltladen einkaufen. Gemäß dem Motto der Fairen Woche „Gemeinsam für ein gutes Klima“ spendet der Weltladen zehn Prozent des Tagesumsatzes für dieses Klimaprojekt. Kaffee, Kostproben und Musik gibt es ab 10Uhr, der offizielle Teil mit. .

17 Ziele an 17 Orten

Mit der Veranstaltungsreihe „17 Ziele an 17 Orten - die Globalen Nachhaltigkeitsziele in Baden-Württemberg“ hat der Dachverband Entwicklungshilfe Ziele und Themen der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in den Blick gerückt.

In Szene gesetzt werden insbesondere die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele, die die Vereinten Nationen formuliert haben. Die Heidenheimer Ausstellung im Rathaus beschäftigt sich mit der Bekämpfung der Armut.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel