Heidenheim Wann ist auf den Fahrplan der Brenzbahn wieder Verlass?

Ein Fahrzeug der Hohenzollerischen Landesbahn steht bereits auf der Brenzbahn. Der künftige Streckenbetreiber ist mit seinem Personal zu Ausbildungszwecken vor Ort.
Ein Fahrzeug der Hohenzollerischen Landesbahn steht bereits auf der Brenzbahn. Der künftige Streckenbetreiber ist mit seinem Personal zu Ausbildungszwecken vor Ort. © Foto: Markus Brandhuber
Heidenheim / Karin Fuchs 08.08.2018
Nach der Streckenblockade vorigen Mittwoch folgen weitere Zugausfälle auf der Brenzbahn. Das liegt an den Krankmeldungen von Lokführern.

Viele Geschichten haben derzeit Reisende auf der Brenzbahn parat. Meist weniger erfreuliche garniert mit Ärger über Zugausfälle und Verspätungen. „Meine Frau wollte am Freitag 6.39 Uhr ab Königsbronn nach Aalen und weiter nach Leipzig mit dem IC. Ich sagte dazu: Risiko. Sie war dann beleidigt, ich wolle alles immer nur vermiesen. Naja, morgens schaute sie dann nach diesem Brenzbahn-Zug im Internet. Er hatte keine Verspätung, sondern fiel komplett aus.“

Solche und ähnliche Geschichten gibt es im Moment zu Hauf zu erzählen. Seitdem am Mittwoch ein Triebwagen wegen einer Bremsblockade liegengeblieben war, erreicht die Redaktion eine Fülle von Berichten von Betroffenen. Denn auch an den Folgetagen fuhren die Züge nicht wie geplant. Einige Verbindungen fielen komplett aus. Die Nachfragen der Bahn brachte einige Antworten, ließ aber auch einige Fragen offen:

Warum fallen die Züge aus?

Wir haben auf der Brenzbahn leider kurzfristige Krankmeldungen bei den Lokführern, die nicht aufgefangen werden konnten.

Gibt es auf der Brenzbahn zu wenig Fahrzeuge? Es fährt zum Beispiel ein Triebwagen mit einem Bayern-Logo. Wurden Wagen ausgeliehen?

Es kann in Einzelfällen vorkommen, dass baugleiche Fahrzeuge zum Einsatz kommen, die sonst auf bayerischen Strecken zwischen Ulm und Weißenhorn sowie Ulm und Memmingen verkehren. Ein solcher kurzfristiger Fahrzeugtausch erfolgt zum Beispiel wenn ein Fahrzeug ungeplant in die Werkstatt muss. Eine längerfristige Ausleihe von Fahrzeugen ist nicht geplant.

Was tut die Bahn, damit der Fahrplan wieder gefahren werden kann?

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Verbesserung der Situation auf der Brenzbahn.

Wann können die Fahrgäste wieder mit regelmäßigen Zugverbindungen rechnen?

Siehe oben.

Tatsächlich schien gestern auf der Strecke mit Ausnahme von ein paar Verspätungen um wenige Minuten alles zu laufen. Doch einige Pendler trauen der Ruhe nicht. Einer berichtet, er wolle lieber noch einige Zeit mit dem Auto fahren, nachdem die Straßen urlaubsbedingt sowieso leer seien. Eine Giengenerin hat gleich einen Schlussstrich gezogen: „Ich habe das Abo meiner Monatskarte gekündigt. Die Leistung der Bahn ist einfach keine 62 Euro wert.

Nächste Verzögerung kommt mit Ankündigung

Bauarbeiten kündigt die Bahn für die Zeit vom 18. bis 24. August an. Zwischen Heidenheim und Schnaitheim werden Schwellen ausgetauscht.

Ersatzbusse werden deshalb zwischen Heidenheim und Königsbronn eingesetzt. Zudem sind zwei Bahnübergänge gesperrt: an der Heidenheimer Straße vom 20. bis 23. August sowie an der Baindtstraße vom 18. bis 20. und vom 23. bis 28. August.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel